Hallo!

Mein Name ist Indra und ich bin leidenschaftliche Produkttesterin.

Ich durfte den ISADORA Face Sculptor testen. Hierbei handelt es sich um ein 3in1-Produkt – denn der Face Sculptor besteht aus 3 Pudern, die zusammen ein perfektes Makeup in der Nuance „Warm Peach“ zaubern sollen.

So sieht der Face Sculptor aus:

isadora Face Sculptor

Auf der Rückseite wird verständlich und anschaulich gezeigt, welche Nuance auf welcher Gesichtspartie aufgetragen werden sollte:

isadora Face Sculptor rueckseite

Die einzelnen Komponenten glitzern ganz fein in der Sonne. Ich hoffe, dass mein Gesicht nachher nicht zu sehr glitzert. Auf meiner Hand habe ich die drei Farbtöne nebeneinander aufgetragen, um einen direkten Vergleich zu sehen:

isadora von links -  Bronzer, Blusher, Highlighter

Damit ihr den Unterschied sehen könnt, habe ich zwei Vorher-Bilder für euch. Hier habe ich nur flüssiges Makeup aufgetragen und etwas Puder darüber. Nun kann es also losgehen:

vorher

vorher2

Jetzt kommen wir zu den einzelnen Komponenten. Beginnen werde ich mit Schritt eins.

Der Bronzer:

isadora Face Sculptor Der Bronzer

Aufgabe: Er formt und definiert mit Farbe.

Wo wird er aufgetragen? Der feine Sandton wird unterhalb der Wangenknochen, entlang des Kinns, an den Seiten der Nase, der Kieferpartie und dem Haaransatz aufgetragen.

Effekt: Er gibt dem Gesicht Konturen und verschmälert optisch die Nase. Insgesamt sieht man durch den Bronzer auch etwas von der Sonne geküsst aus.

Hier das Zwischenergebnis, nachdem ich den Bronzer mit einem kleinen Puderschwämmchen vorsichtig aufgetragen habe:

isadora Face Sculptor Der Bronzer aufgetragen

Ja, zugegeben, das wirkt im ersten Moment ein wenig fleckig. Aber das Gesamtkunstwerk wird erst am Schluss beurteilt.

Kommen wir zu Schritt 2.

Der Highlighter:

isadora Face Sculptor Highlighter

Aufgabe: Der Highlighter soll einige Partien optisch aufhellen und zum „Leuchten“ bringen. Diese Akzente wird man zum Schluss eher wahrnehmen.

Wo wird er aufgetragen? Er wird oberhalb der Wangenknochen und der Stirn, entlang der Augenbrauenknochen und entlang des Nasenrückens aufgetragen.

Effekt: Somit bekommt das Gesicht immer mehr Gestalt. Hier ein Zwischenergebnis nach dem Highlighten:

isadora Face Sculptor Highlighter aufgetragen

Mit dem Highlighter werden insbesondere die Augen heller und wacher gestaltet. Tränensäcke und Rötungen verschwinden förmlich.

Nun zum letzten Schritt – Schritt 3.
Der Blusher:

isadora Face Sculptor Blusher

Aufgabe: Mit dem Blusher erhält gibt man dem Gesicht noch eine angenehme, warme und gesunde Farbe.

Wo wird er aufgetragen? Der Blusher – das Rouge in warmen Pfirsichton – wird auf dem Wangenansatz aufgetragen. Ich habe ihn etwas höher aufgetragen, indem ich einfach herzlich gelächelt habe und oben auf den Wangen den Blusher aufgetragen habe.

Effekt: So entstehen wunderbare „Apfelbäckchen“.

Zum Schluss habe ich die sichtbaren Übergänge mit meinem Puder noch etwas verblendet und meine Augen mit einem Eyeliner betont. Hier seht ihr das Ergebnis:

isadora Face Sculptor Blusher aufgetragen isadora Face Sculptor Blusher aufgetragen2 isadora Face Sculptor Blusher aufgetragen3

Fazit:

Ich bin sehr zufrieden mit dem ISADORA Face Sculptor. Er zaubert auch im trüben Herbst und Winter ein warmes Makeup, mit pfirsichfarbenen Bäckchen und einem zarten Schimmer, der geschminkt zum Glück nicht so auffällig glitzert.
Ich finde es genial, dass dieses Produkt drei Komponenten in einem Döschen vereint und so gut auf der Rückseite erklärt wird. Damit man die Rückseite mit der Anleitung auch immer lesen kann, ist die Kassette mit den Pudern herausnehmbar. Hier wurde super mitgedacht!

Hier noch ein schönes Bild vom Face Sculptor „Warm Peach“ in der Sonne, der Schriftzug hat sich so schön als Schatten auf dem Produkt abgebildet:

isadora Face Sculptor test

Zum Schluss möchte ich www.beautytesterin.de für den tollen Produkttest danken.

Herzliche Grüße,

eure Indra von www.facebook.com/indratestet und www.indra-testet.blogspot.com

isadora Face Sculptor alles aufgetragen