Hallo meine lieben Beautinistas,

ich durfte eines der neuen Press-On Nails der Marke Fing’rs ausprobieren.

Sicherlich fragt sich die ein oder andere was die besagten press-on nails sind. Unter press-on nails versteht man künstliche Fingernägel, die bereits mit einem Klebepad bzw. einer Klebemasse versehen worden sind und einfach direkt auf den Naturnagel aufgesetzt werden.

Im Grunde eine praktische Idee, da auch diejenigen, die keine Zeit oder Geduld für schöne Nageldesigns haben, im Handumdrehen ein schönes Design auf den Nägeln zaubern können.

Das Motiv, was ich bekam, war im wilden schwarz-gold Look und wirklich schön anzusehen. In dem Set sind bereits 24 künstliche Fingernägel und 2 Charms in Form einer Krone mit kleinen Steinchen dabei.

fing'rs prints

Fing’rs Packung mit 24 Nägeln in verschiedenen Größen für ca. 6€

fing'rs nägel

Laut der Rückseite des Sets ist die Anwendung schnell erledigt. Man soll vorab die Naturnägel in die Länge feilen, wenn diese nicht ganz passend sind. Was ich fraglich finde, warum bei dem Set keine kleine Feile anbei liegt?! Auch ist eine vorherige Reinigung der Nägel notwendig, damit der Kleber der künstlichen Fingernägel ohne Probleme haften können. Leider ist auch hier kein Reinigungstuch anbei, welche man bei anderen Produkten von Fing’rs immer inbegriffen hat.

Im Anschluss des Feilens und Reinigens wählt man die passenden Größen der künstlichen Fingernägel für die eigenen Nägel aus und setzt diese vom Ansatz zur Spitze auf und drückt diese fest an. Dieses wiederholt man mit allen Fingern und soll ein wunderschönes Ergebnis erzielen. Laut Angabe sollen die Nägel bis zu einer Woche tragbar sein.

fing'rs Anleitung

fingers4

fingers3

fingers5

Ich muss zugeben, dass ich nicht sehr zufrieden mit dem Ergebnis bin. Zunächst passen die Nägel von der Breite nicht so gut. Die Klebemasse ist viel zu dick, so dass die künstlichen Nägel vom eigenen Nagel einen weiten Abstand haben und es unschön aussieht. Man erkennt die Lücken sowohl vom Ansatz mit hohem Abstand, als auch vorne. Auch glaube ich nicht an die Haltbarkeit mit bis zu einer Woche, da die zu großen Abstände dafür sorgen, dass man überall hängen bleibt bzw. sich Schmutz ansammeln könnte. Durch die tägliche Berührung mit Wasser, wird der Kleber ebenfalls angegriffen, so dass die Nägel den Preis leider gar nicht wert sind!

Natürlich möchte ich euch auch noch die Charms vorstellen, die dabei sind, um die Nägel individuell aufzupeppen. Angebracht werden diese mit ein wenig zu große Klebepads, die man samt dem Charm auf den gewünschten Nagel in der selbstgewählten Position anklebt. Wie man auf dem zweiten Bild gut erkennen kann, ist das Accessoire viel zu riesig für die größe der künstlichen Nägel. Es ist optisch nicht das Highlight, sondern eher das Gegenteil. Auch hier findet sich das Problem wieder, dass die Klebepads zu dick sind und die kleinen Charms auch zu hoch sind, so dass alles nicht edel und fein wirkt, wie man es sich wünschen würde.

fingers2

Fing’rs Klebepads für die Charms

fingers1

Fing’rs Press-On Nails mit dem beiliegenden Charm

Noch ein weiterer Kritikpunkt war die Entfernung der künstlichen Nägel. Laut Angabe auf der Rückseite der Verpackung soll dieses ohne großen Aufwand schnell zu entfernen sein. Es war mit ein wenig Schmerzen verbunden, da der Kleber anfangs sehr gut am Nagel haftete. Auch hier sollte die Firma vielleicht an einer Lösung arbeiten, wie die Entfernung erleichtert werden kann. Restliche Kleberreste konnte man problemlos mit Nagellackentferner beseitigen.

Alles in allem kann ich abschließend für mich nur sagen, dass ich mir das Geld für die Press-On Nails von Fing’rs sparen würde. Es gibt noch andere Produkte der Marke, die empfehlenswert sind, aber diese Printnails würde ich definitiv nicht weiterempfehlen auf Grund der schlechten Verarbeitung.

Eure Steffi 🙂