Wie schminke ich den Nude-Look?

Nach der Gesichtsreinigung sollten Unebenheiten mit einem Concealer abgedeckt werden. Eine Foundation gibt dem Gesicht einen ebenmäßigen, strahlenden Teint. Ein heller Lidschatten betont die Augen. Es kann auch ein Lidschatten mit hellem und dunklem Farbton verwendet werden, allerdings dürfen keine Übergänge zu sehen sein. Auch sollte die Farbe nicht zu dunkel sein. Die Wimpern werden einmal in einem dunklen Braun getuscht. Auf Schwarz sollte verzichtet werden und auch zu viel Wimperntusche stört das Bild. Etwas Rouge auf den Wangenknochen macht das Gesicht frischer. Ein dezenter Lippenstift rundet das ganze Bild ab. Wer fettige Haut hat, kann die T-Zone, also Stirn, Nase und Kinn mit einem transparenten Puder abtupfen. Dieser kann bei Bedarf auch mehrmals täglich verwendet werden. Ein Puder in Farbe würde das Gesicht zu sehr schminken und den Nude-Look stören. Mehr braucht es für den Nude-Look nicht und wer schnell ist, schafft dieses Make-up auch in wenigen Minuten. Perfekt für alle die verschlafen haben oder im Sommer auf ein aufwendiges Make-up verzichten möchten.

Was ist das Besondere an dem Nude-Look?

Wie der Name schon sagt, sollte das Gesicht nicht geschminkt wirken. Das Geheimnis ist somit, das Make-up so aufzutragen, dass man zwar geschminkt ist, aber auf den ersten Blick ungeschminkt aussieht. Damit das gelingt, wird beim Nude-Look auf erdige Töne gesetzt. Helles Beige bis hin zu Braun ist erlaubt, auch beim Lippenstift ist darauf zu achten. Ein großes Augenmerk ist auf den eigentlichen Hautton zu legen, denn die Produkte sollten ihm sehr ähnlich sein. Wählt man die Farben zu hell oder zu dunkel, würde man auch sofort sehen, dass geschminkt wurde. Da die Farben sehr dezent sind, sollte die Grundlage eine gute Abdeckung von Rötungen und Augenringen sein. Beim Einkauf der richtigen Farben sollte man sich Zeit lassen. Gerade beim Concealer und der Foundation muss darauf geachtet werden, dass die Farbe richtig mit dem Hautton verschmilzt.

Kann er auch etwas aufgepeppt werden?

Auch wenn der Nude-Look gewollt ist, so kann er doch auch etwas aufgefrischt werden. Das kann dann Sinn machen, wenn man vielleicht kurzfristig ausgehen möchte und keine Zeit zum Schminken hat. Mit einem Gold schimmernden Lidschatten können Akzente auf dem Augenlid gesetzt werden. Man kann auch einen glänzenden Lidschatten auftragen, der die gleiche Farbe hat, wie der den man trägt. Der Glanzeffekt sorgt für das gewisse Etwas, ohne aber aus der Farbgattung zu schlagen. Ein Bronzer-Puder sorgt für Highlights im Gesicht und verschafft schnell eine gesunde Sommerbräune. Dieser kann auch das Dekolletee schön in Szene setzen. Auch die Augenbrauen können mit einem Augenbrauenstift in einer dunkleren Farbe für mehr Dramatik sorgen. Mit wenig Aufwand und Utensilien die in jede Handtasche passen, kann so jeder aus dem Alltagslook schnell ein dezentes Abend-Make-up zaubern.

nude-look