Wie schminke ich das perfekte Make-up?

Das perfekte Make-up zu schminken ist eigentlich ganz einfach, doch kann man auch viele Fehler machen. Schon alleine die Grundlage muss stimmen, damit das Gesicht über den Tag einen schönen Teint hat und nicht fleckig aussieht. Der Concealer ist der erste Schritt, nachdem das Gesicht gereinigt und mit einer leichten Tagescreme versorgt wurde. Er deckt Rötungen, Augenringe und kleine Schattierungen perfekt ab und sorgt dafür, dass diese unter dem Make-up nicht durchschimmern. Der nächste Schritt ist die Foundation. Hier gibt es je nach Hauttyp verschiedene Arten. Es sollte eine gewählt werden, die zum Hautton passt, auch der Farbton muss perfekt mit dem der Haut übereinstimmen. Die Foundation sollte gleichmäßig von der Mitte nach außen hin über das Gesicht verteilt werden. Damit das Make-up lange hält und nicht gleich wieder unschöner Fettglanz entsteht, kann ein Puder auf dem Gesicht verteilt werden. Wichtig ist, dass der Puder nicht zu dunkel ist, er sollte zum Farbton der Foundation passen oder einen Ton heller sein. Man trägt ihn mit einer Puderquaste oder einem Pinsel auf.

Der Feinschliff sorgt für ein schönes Gesicht

Das Rouge ist der nächste Schritt, um dem Gesicht ein frisches Aussehen zu verleihen. Es wird auf den Wangenknochen bis hin zum Haaransatz verwischt. Wer möchte, kann auch Schimmerpuder oder Cremerouge verwenden. Beim Farbton ist auch hier darauf zu achten, dass es zum Teint passt. Mit einem Lippenstift und dem passenden Lippenkonturenstift lässt sich ein bezauberndes Lächeln zaubern. Damit der Lippenstift gleichmäßig verteilt wird und länger hält, sollte er mit einem Pinsel aufgetragen werden. Die Augenbrauen dürfen nicht vergessen werden. Entweder werden die nur mit einer Bürste glatt gestrichen oder mit einem Augenbrauenstift betont. Den Lidschatten gib es in vielen verschiedenen Farben, hier kann sich also ausgetobt werden. Wer ein Produkt mit verschiedenen Farbtönen wählt, beginnt mit dem hellen Ton. Dieser wird vom Wimpernrand bis hin zum Brauenknochen aufgetragen. Der dunklere Ton wird an der Außenseite des beweglichen Lides aufgetragen. Mit ihm kann man auch die Lidfalte behandeln, was den Blick vertieft. Zum Abschluss kann ein Lidstrich aufgetragen werden und natürlich Wimperntusche.

Die Vorbereitung und Planung ist wichtig

Vor dem Schminken sollte das Gesicht gut gereinigt werden. Ein Peeling entfernt Hautschuppen und somit Unebenheiten auf der Haut. Auch den Lippen kann ein leichtes Peeling nicht schaden. Der Lippenstift betont nämlich jede Unebenheit. Beim Make-up kann sich richtig ausgetobt werden, doch es kann auch schnell zu viel sein. Wer ein schönes Make-up möchte, sollte sich überlegen, welche Stelle im Gesicht betont werden soll. Setzt man auf einen schönen Kussmund mit einer intensiven Farbe, sollten die Augen dezent geschminkt sein. Möchte man die Augen betonen, wählt man einen dezenten Lippenstift. Zu viel von allem, lässt einen schnell unnatürlich aussehen und das ist schließlich nicht der Sinn der Sache.

make up perfekt