Wie pflege ich die Haut nach dem Sonnenbad?

Endlich in der Sonne liegen und die Wärme genießen: Nach dem Winter sehnen sich die meisten Menschen nach Frühling und Sommer. Doch für die Haut ist das Sonnenbaden sehr anstrengend. So ist neben einem ausreichenden Sonnenschutz mit einem geeigneten Lichtschutzfaktor ebenfalls die Pflege danach sehr wichtig. Denn dadurch wird die Haut vor Reizungen und Austrocknung geschützt. Vor allem auch in Verbindung mit Salzwasser oder auch Chlor kann sich eine Vernachlässigung der Hautpflege sehr negativ auswirken. Von Rötungen über schuppige Haut bis hin zu Juckreiz ist hier vieles möglich. Doch mit der richtigen Pflege nach dem Sonnenbad kann man solche und ähnliche Beschwerden vermeiden oder doch zumindest lindern.

Welche Produkte sind empfehlenswert?

So sollte man sich nach einem Sonnenbad generell sehr gründlich mit Wasser abduschen. Zudem findet man im Einzelhandel eine große Anzahl unterschiedlicher After-Sun-Produkte, die der Haut Gutes tun. Ob man sich hier für eine Creme, Lotion oder Milch entscheidet, bleibt dem eigenen Geschmack überlassen. Allerdings sollte man bei den After-Sun-Produkten nicht wahllos zugreifen, sondern unbedingt einen Blick auf die Inhaltsstoffe der jeweiligen Packungen werfen. So ist es empfehlenswert, hier auf Produkte mit Parfümzusätzen zu verzichten. Da die Haut bereits durch die Sonnenstrahlen gereizt ist, können derartige Zusätze die Reizung unter Umständen sogar noch verstärken. Dazu kommt, dass solche Zusätze keine pflegende Wirkung besitzen. Generell sind After-Sun-Artikel jedoch eine gute Wahl, da es sich hierbei um recht leichte Produkte handelt, die wenig Fett und dafür einen hohen Wasseranteil aufweisen. Dadurch eignen sie sich auf ideale Weise für die sonnengereizte Haut, kühlen und entspannen sie. Des Weiteren sind hier in der Regel Stoffe enthalten, die freie Radikale binden, welche durch die vorhandene UV-Strahlung entstehen und die menschliche Haut altern lassen.

Auf welche Inhaltsstoffe sollte sonst noch geachtet werden?

Bereits vor dem Sonnenbad setzt man auf Produkte, die unter anderem die Vitamine A und E enthalten. Diese beiden Vitamine sind in der Regel ebenfalls in vielen After-Sun-Artikeln enthalten. Vitamin A verstärkt die Oberhaut und bindet zudem die freien Radikale. So ist die Haut dann wieder in der Lage, sich zu regenerieren. Generell sollte im Sommer darauf geachtet werden, dem Körper nicht nur von außen, sondern ebenfalls von innen zusätzlich Vitamin A zuzuführen. Denn der Vitamin-Gehalt sinkt in der Sonne, wodurch ebenfalls der Hautschutz reduziert wird. Vitamin E dagegen fördert den Zellschutz. Zudem sollte man sich für Pflegeprodukte entscheidet, die schmerz- sowie reizlindernde Stoffe enthalten. Dazu gehören zum Beispiel Jojobaöl, Bisabolol und Allantoin. Heilend wirken dagegen Holunder und Aloe Vera. Zwischendurch ist es aber auch möglich auf Hausmittel zurückzugreifen, wenn man dem Körper etwas Gutes tun möchte. So bietet sich beispielsweise das Eincremen mit Ölen an, um die Haut geschmeidig zu halten. Doch auch Joghurt ist für eine intensive Hauptpflege zu empfehlen.

sonnenbad pflege