Wie bekommt schlaffes Haar Volumen?

Schlaffes Haar kann sowohl bei feinen, normalen oder fettigen Haaren vorkommen. Da es nicht immer an dem Shampoo liegt, sollten weitere Möglichkeiten dem Haar zu Volumen zu verhelfen, in Erwägung gezogen werden. An erster Stelle steht die richtige Pflege der Haare. Erst dann können Styling-Produkte die Wirkung zeigen, die Ihnen in der Werbung oder Produktbeschreibung angekündigt wird. Damit die gewünschte Volumenverbesserung erzielt werden kann, müssen Sie Ihren Haartyp kennen. Entsprechend Ihres Haartyps unterscheiden sich die Styling-Möglichkeiten. Während Typen mit normalen Haaren wenige bis keine Probleme mit dem Haarvolumen haben, zeigt das Volumenproblem vor allem bei Frauen und Männern mit fettigem, trockenem und feinem Haar. Bei allen drei Haartypen kann Trockenshampoo eingesetzt werden. Wichtig dabei ist, dass das Haar nicht zu heiß geföhnt wird und nach dem Waschen nur von dem Handtuch umhüllt wird. Trockenrubbeln, wie in Kindertagen, ist tabu!

Was sind die Styling-Tipps für fettige Haare?

Bei fettigen Haaren zeigt sich leider bereits kurze Zeit nach dem Waschen und Stylen, dass fettige Haare eben leider mit einer gewissen Schwere einhergehen. Umso schwerer ist es ihnen dauerhaftes Volumen zu verleihen. Trockenshampoo ist eine der möglichen Lösungen. Durch die Verwendung des Trockenshampoos wird überschüssiger Talk direkt von der Kopfhaut abtransportiert. Werden die Haare nun in Form gelegt und vielleicht mit Gel ab Stufe 4, mit Styling Mousse oder Haarspray fixiert, bleibt das Volumen wesentlich länger in gewünschter Form. Sprays, die speziell beim Föhnen eingesetzt werden, tragen ebenfalls dazu bei, Volumen zu schaffen. Da bei fettigem Haar ein tägliches Waschen der Haare unerlässlich ist, verwenden Sie ein Shampoo für fettige Haare. Achten Sie ebenfalls bei der Wahl der Styling-Produkte darauf, dass diese nicht fetthaltig sind und im besten Fall bei fettigen Haaren angewendet werden können.

Welche Styling-Tipps gibt es bei dünnem und feinem Haar?

Dünnes Haar entspricht der zweiseitigen Medaille. Zum einen ist es schön anzufassen. Zum anderen stellt sich jeden Tag die Volumen-Thematik. Ein Trick ist sparsam und gezielt mit Schaumfestiger zu arbeiten. Dieser wird nur in den Kopfansatz der handtuchtrockenen Haare getan. Nach leichtem Einkneten folgt das sanfte Föhnen. In Kombination mit einer Bürste können die Haaransätze leichter angehoben und in Form geföhnt werden. Ziel ist es, dass sich die Haaransätze vom Kopf heben und allein dadurch ein Volumen entstehen kann. Haarspray und Styling-Mousse können ebenfalls in Massen eingesetzt werden. Bei allen Styling-Produkten ist darauf zu achten, dass sie von der Unterseite der Haare aufgebracht werden. Somit wird umgangen, dass sich die Produkte, von oben auf die feinen Haare legen und diese durch ihr Gewicht nach unten drücken. Ein absolutes Tabu stellen Shampoos mit Silikon dar. Aufgrund der Schwere von Silikon werden die dünnen Haare nur unnötig beschwert. Alle Pflegeprodukte sind niedrig dosiert und vorrangig in den Haarspitzen anzuwenden.

Wie bekommt schlaffes Haar Volumen