Welcher Lippenstift für welchen Typ?

Bei der Wahl des richtigen Lippenstifts sollte man wissen, dass es drei verschiedene Hauttypen gibt. Den Hellen, den Mittleren und den Dunklen, anhand dieser sollte man die für sich passende Farbe auswählen. Oftmals fällt es einem vielleicht selbst nicht auf. Man kauft einen Lippenstift und findet ihn sehr schön, anderen fällt aber deutlich auf, dass er zu grell oder zu dunkel für die Person ist.

Oft wird empfohlen die Farbe auf dem Handrücken auszuprobieren. Das mag zwar nicht falsch sein, leider trifft man dann aber auch manchmal den falschen Ton. Bei der Farbwahl sollte man bedenken, dass es kühle und warme Töne gibt. Welcher einem steht, hängt somit auch davon ab, ob die Haut einen kühlen oder warmen Unterton hat. Wie man sieht, bedarf es beim Ausprobieren neuer Farben doch einigen Tests, damit der Ton auch wirklich zu einem passt.

Wie bestimme ich den Hautton?

Den Hautton zu bestimmen ist im Grunde ganz einfach. Man muss hier nicht unbedingt zu einer Typberatung gehen und sich verschieden farbige Tücher um die Schulter legen. Es geht viel einfacher und macht den Lippenstifteinkauf ganz einfach.

Als Erstes muss man wissen, ob man nun ein kühler oder warmer Hauttyp ist. Das erkennt man ganz einfach. Man hält die Innenseite des Handgelenks an ein Fenster oder in die Sonne. Erscheinen die feinen Äderchen bläulich, ist man ein kühler Hauttyp, sind die Äderchen dagegen grünlich, ist man ein warmer Hauttyp. Die Pigmente in Kosmetikartikeln sind genau so gehalten, dass die Farbe entweder kühl oder warm wirkt. Wenn man das nun mit zwei identischen Farben testet, wird man gleich merken, dass die Farbe im passenden Hautton viel besser steht.

Welche Farbe für welchen Hauttyp?

Helle Hauttypen können sich in der Farbpalette reich bedienen. Von Nude über kräftiges Berry bis hin zu Mokka ist hier alles möglich.

Mittlere Hauttypen trumpfen mit knalligen Farben auf. Pink, Kirsche, Bronze – alles, was richtig ins Auge sticht, ist hier erlaubt und möglich.

Dunkle Hauttypen, die einen leichten Oliveton haben, sollten bei der Farbwahl etwas zurückhaltender sein. Karamell, Weinrot, Purpur – hier trumpfen die schweren, sinnlichen Farben. Diese sehen bei diesem Hauttyp nicht nur zur Abendrobe gut aus, sondern sind durchaus auch bürotauglich.

Das schöne bei einem Lippenstift ist, dass es bestimmte Töne in vielen Abstufungen gibt, so muss Frau nicht unbedingt einen knallig pinken Lippenstift tragen, wenn ihr das zu schrill ist. Wichtig ist nur, dass man die richtige Farbe für seinen Hauttyp wählt, in welchen Farbabstufungen man sich dann bewegt, ist reine Geschmackssache. So kann man auch gut den idealen Lippenstift für bestimmte Anlässe finden. Was Frau nicht unbedingt machen muss, sind Experimente mit Farben wie Blau, Schwarz oder Ähnlichem. Diese Farben sollten jugendlichen Mädchen vorenthalten bleiben.

Yves Rocher Couleurs Nature Creme-Lippenstift

Yves Rocher Couleurs Nature Creme-Lippenstift