Welche Frisurentrends für Kurzhaar?

Sharon Stone, Halle Berry, Miley Cyrus, Anne Hathaway – die Liste von Stars mit Kurzhaarfrisuren ist lang. Längst haben die frechen Schnitte nicht nur Hollywood erobert. Frauen, die ihre Haare kurz tragen, zeigen damit Selbstbewusstsein und Stilsicherheit, schließlich sind kurze Haare absolut angesagt. Der berühmte Topfschnitt ohne jede Eleganz hat ebenfalls schon lange ausgedient. Aktuelle Schnitte sorgen mit unterschiedlichen Stylingmöglichkeiten, Farben oder verschiedenen Längen für ausdrucksstarke Looks, die sowohl elegant als auch frech und sexy sein können. Die Palette reicht vom Pixie-Cut über den kurzen Bob bis zu ausrasierten Seiten, und für jede Kopfform gibt es bei den aktuellen Trends den passenden Kurzhaarschnitt. Der Friseur seines Vertrauens berät gerne, welcher Schnitt am besten zu Gesichtsform und Typ passt und gibt Stylingtipps, um eine Frisur immer wieder anders aussehen zu lassen. Wer mit dem Gedanken spielt, sich von seinen langen Haaren zu trennen, findet unter den neuen Frisuren viele schöne Modelle.

Welche Schnitte sind aktuell angesagt?

Nach wie vor aktuell ist der Bob. In der etwas längeren Variante endet der Schnitt knapp unterhalb des Kinns oder berührt als Long-Bob die Schlüsselbeine und eignet sich somit gut für alle, die sich von langen Haaren verabschieden möchten, aber die ganz kurzen Haare noch scheuen.

Ebenfalls trendig sind asymmetrische Schnitte für Modemutige. Hier wird eine Seite kürzer geschnitten als die andere, oder der Hinterkopf wird ganz kurz und eine Seite bleibt etwas länger.

Der Pixi, wie ihn schon Victoria Beckham getragen hat, ist ebenfalls nach wie vor in. Hier schneidet man die Seiten und den Hinterkopf kürzer als die Haare am Oberkopf. Diese Frisur ist frech, unkompliziert und kann immer anders gestylt werden.

Fransige, durchgestufte Schnitte sind ebenfalls voll im Trend. Sie sorgen für Struktur und bringen Abwechslung in die Frisur. Es darf gerne ein bisschen verwuschelt und zerzaust aussehen. Auch der Undercut oder Sidecut mit ausrasierten Seitenpartien ist immer noch aktuell.

Welcher Schnitt für welchen Typ?

Hat man sich entschieden, die Haare abschneiden zu lassen, muss man sich noch überlegen, welche Frisur am besten zum Typ passt. Eine Frisur soll ja den eigenen Typ positiv betonen, und nicht jeder Schnitt passt zu jedem Gesicht.

Frauen mit schmaler Kopfform stehen die Pixi-Cuts gut. Sie betonen zarte Gesichtszüge und ein schmales Kinn.

Wer eine eher eckige Gesichtsform hat, sollte auf weiche Konturen setzen, wie sie z.B. ein Bob bietet, der das Gesicht einrahmt. Strukturierte Schnitte betonen die eckige Form des Gesichts ungünstig.

Ovale Gesichter haben die freie Auswahl; hier passt jeder Schnitt gut. Hat man eine runde Gesichtsform, sollte man auf Schnitte achten, die das Gesicht optisch schmäler und höher erscheinen lassen. Dünne Haare eignen sich genauso gut für Kurzhaarfrisuren wie dicke; man sollte nur darauf achten, einen Schnitt zu wählen, der optisch mehr Volumen zaubert.

Welche Frisurentrends für Kurzhaar