L’oréal Paris Infaillible Total Cover

Ob beim romatischen Candlelight dinner oder im Alltag – manchmal muss ein Make-up einfach mehr können und eine ausreichende Deckkraft bieten. Doch stark deckende Make-ups haben meist den Nachteil, das Gesicht maskenhaft wirken zu lassen oder sich zu schwer auf der Haut anzufühlen. L‘oréal Paris hat mit der neuen Infaillible Total Cover Concealer Palette und der Total Cover Foundation zwei Produkte auf den Markt gebracht, die beides können – starke Deckkraft und ein natürlicher Look

 

Loreal Paris Infaillible Total Cover Bild 1

 

Da meine Gesichtshaut zu starken Rötungen und teilweise Unebenheiten neigt, brauche ich Produkte, die mit einer hohen Pigmentierung zuverlässig abdecken. Bei langanhaltenden Foundations hatte ich oft das Problem, dass man das Make-up einfach gemerkt hat oder es schlicht nicht so natürlich aussah. Deshalb war ich besonders gespannt, was die Total Cover Foundation zu bieten hat.

 

Loreal Paris Infaillible Total Cover Bild 2

 

Insgesamt stehen vier verschiedene Töne zur Auswahl, was ich persönlich ein bisschen zu wenig finde. Mittlerweile steigen immer mehr Firmen auf den Trend auf und bieten ihre Produkte in mehr Nuancen an, das fände ich bei L‘oréal ebenfalls prima.

 

Loreal Paris Infaillible Total Cover Bild 3

 

Für den Test habe ich die hellste der vier Nuancen bekommen, 12 Natural Rose. Ich habe schon Erfahrung mit den Make-ups von L‘oréal und kam mit Natural Rose leider nie hin, weil mein Teint damit einfach zu rotstichig wirkte. In diesem Fall habe ich aber Glück gehabt, denn die Nuance ist eher kühl und passt somit mehr zu meiner Haut.

 

Loreal Paris Infaillible Total Cover Bild 4

 

Ich muss sagen, dass mich die Total Cover Foundation ziemlich überrascht hat. Der Auftrag ist ziemlich einfach und das Make-up lässt sich spielend leicht verblenden. Die Deckkraft ist eine Wucht, sodass man wirklich nur sehr wenig Produkt braucht. Nach einer ersten dünnen Schicht brauche ich nur hier und da noch ein bisschen und schon sind alle Rötungen und Unebenheiten abgedeckt. Obwohl das Finish eher matt ist, wirkt das Gesicht nicht stumpf, sondern hat einen leichten Glow. Das Tragegefühl ist ebenfalls top, die Foundation fühlt sich nicht schwerer an als andere und ist nach kurzer Zeit schon nicht mehr wahrzunehmen. Super, ich bin begeistert! Nach ein paar Stunden zeigte sich ein leichter Glanz, den man gegebenenfalls mit etwas Puder oder von vornherein mit einem Setting Spray verhindern kann.

 

Loreal Paris Infaillible Total Cover Bild 5

 

Wer neben der normalen Foundation auch gerne mal zu Concealern greift und dem Color Correcting Trend verfallen ist, dürfte Gefallen an der Full Coverage Longwear Concealer Palette haben. Sie bietet neben drei verschiedenen Beigetönen auch Violett und Grün an, womit man eigentlich gegen alles gewappnet ist.

 

Loreal Paris Infaillible Total Cover Bild 6

 

Ich muss zugeben, dass ich bisher eher abdeckfaul war und meist nur ein bisschen mehr Foundation auf die Stellen aufgetragen habe, die mehr benötigten. Aber Color Correcting macht natürlich durchaus Sinn, um Makel nicht einfach nur abzudecken, sondern sie gleich zu neutralisieren.

 

Loreal Paris Infaillible Total Cover Bild 7

 

Das Beigetrio soll kleinere Pickel oder Unebenheiten im Teint abdecken. Violett hellt dunkle Flecken auf und eignet sich damit natürlich besonders für die Augenpartie. Grün neutralisiert Rötungen und sorgt im Handumdrehen für einen gleichmäßigeren Teint.

 

Loreal Paris Infaillible Total Cover Bild 8

 

Die Konsistenz der Farben ist eher cremig und sie lässt sich gut im Gesicht auftragen. Wer zu trockenerer Haut neigt, sollte vorher für ausreichend Feuchtigkeit sorgen, damit es nicht zu trockenen Stellen oder Schuppenbildung kommt. Ich habe hauptsächlich zu Grün gegriffen und fand die Abdeckung meiner roten Stellen so schon ziemlich praktisch. Von dem Beigetrio konnte ich eigentlich nur den hellsten Ton gebrauchen, die zwei anderen sind für mich zu dunkel. Die Haltbarkeit der Farben ist gut, sie haben eigentlich den ganzen Tage durchgehalten ohne sich unschön abzusetzen.

 

Mein Fazit:

 

Mit den Infaillible Total Cover Produkten hat es L‘oréal wirklich geschafft, hohe Deckkraft und lange Haltbarkeit mit einem angenehmen Tragegefühl zu verbinden. Vor allem die Foundation hat mich ziemlich begeistert und eine unglaubliche Deckkraft mit einem natürlichen Finish. Da brauchte ich die Concealer Palette eigentlich gar nicht mehr, da alle Makel schon wunderbar verschwunden waren. Das Make-up kann man wirklich ohne weiteres jeden Tag verwenden . Die Concealer Palette ist auch nicht schlecht, ich frage mich nur, wieviel Verwendung ich letztlich dann doch für sie habe. Ein bisschen abdeckfaul bin ich nämlich immer noch und gebrauchen könnte ich eigentlich nur den hellsten Beigeton und das Grün.

Alles in allem bin ich mit den Produkten aber sehr zufrieden und kann sie auf jeden Fall weiterempfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.