L’Oréal Paris False Lash Superstar X-Fiber Mascara

Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich weder Erfahrung mit L’Oréal Mascaras, noch mit Mascaras, die in einem 2-Schritte System aufgebaut sind. Da kam der Produkttest auf LOreal Paris False Lash Superstar X-Fiber Mascara_Bild1

Kurze Info zum Produkt: Die L’Oréal Paris False Lash Superstar X-Fiber Mascara verspricht Volumen und Länge zu zaubern. Das funktioniert in 2 Schritten, mit unterschiedlichen Mascaras, die verschiedene Bürstchen besitzen.

Meine Wimpern vorher:

v

Schritt 1:

LOreal Paris False Lash Superstar X-Fiber Mascara_Bild2

Die erste Mascara, der Primer, hat eine tolle Konsistenz. Sie ist schön cremig, ohne zu nass oder zu trocken zu sein. Die Wimpern werden schön mit Farbe umhüllt, ohne dabei  u verkleben. Schon jetzt sind die Wimpern enorm verlängert, was mir extrem gut gefällt.

Das Bürstchen ist an den Enden etwas breiter und in der Mitte dünner. Damit erreicht man problemlos alle Wimpern, auch kleine am Augeninnenwinkel.

Rein theoretisch wäre ich mit diesem Ergebnis bereits zufrieden.

LOreal Paris False Lash Superstar X-Fiber Mascara_Bild5

Schritt 2:

LOreal Paris False Lash Superstar X-Fiber Mascara_Bild3

Das 2. Bürstchen ist im Vergleich zum ersten gebogen. Bei genauerem Hinsehen entdeckt man schon die kleinen Fasern, die nacher die Wimpern verdichten sollen.

Von der Konsistenz her ist die 2. Mascara deutlich nasser und weniger cremig als die erste, aber immer noch sehr angenehm und keinesfalls zu nass.

Man muss nach Schritt 1 auf jeden Fall zügig mit Schritt 2 weiter machen, damit Mascara 1 nicht komplett angetrocknet ist.

Der 2. Schritt ändert nicht mehr viel an der Länge meiner Wimpern, aber man kann auf jeden Fall erkennen, dass dem Ansatz mehr Volumen geschenkt wird.

Man beliebig oft darüber Tuschen ohne, dass man unschöne Spinnenbeine bekommt oder die Wimpern verklebt werden.

LOreal Paris False Lash Superstar X-Fiber Mascara_Bild6

Fazit:

Die L’Oréal Paris False Lash Superstar X-Fiber Mascara gefällt mir außerordentlich gut. Schon im 1. Schritt sind die Wimpern quasi ausgeh-fertig und erhalten mit Schritt 2 noch den letzten Schliff. Der Auftrag ist mit beiden Mascaras kinderleicht. Man bekommt mühelos die richtige Menge Produkt auf die Wimpern, ohne die Bürstchen vorher groß abstreifen zu müssen.

Auch die Haltbarkeit ist ausgesprochen gut. Die Wimpern behalten den ganzen Tag über ihren schönen Schwung. Leider macht sich das dann auch beim Abschminken bemerkbar. Das geht nicht ganz so einfach, was man aber bei dem tollen Ergebnis den ganzen Tag, gerne in Kauf nimmt. Der Kostenfaktor liegt etwa bei 13€. Das ist ein stolzer Preis, aber man wird nicht enttäuscht.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.