Ein schlankes Gesicht bringt nicht nur die Gesichtszüge stärker hervor, sondern lässt Sie auch sofort schlanker wirken. Da aber nicht jeder mit einem schlanken Gesicht gesegnet ist und Doppelkinn und Hamsterbacken sich hin und wieder doch mal zu Wort melden, haben wir hier einige Tipps, wie Ihr Gesicht schlanker wird und das auf natürliche Weise, ganz ohne Operation.

Hautpflege

Tipp 1: Ausreichend Wasser trinken

Sie sollten versuchen 2-3 Liter Wasser am Tag zu trinken, um überschüssiges Natrium aus dem Körper auszuschwemmen. Außerdem spült reichlich Wasser auch andere Giftstoffe aus dem Körper. Positive Nebeneffekte sind zusätzlich, dass Sie eine frische Gesichtsfarbe erhalten und einem aufgedunsenen Gesicht vorbeugen. Wenn es Ihnen schwer fällt auf Ihre tägliche Wasserdosis zu kommen, dann stellen Sie sich einfach eine Flasche Wasser an den Arbeitsplatz und machen es sich zum Ziel, diese zu leeren.

Tipp 2: Eine straffende Maske für natürliche Haut auftragen

Es gibt verschiedene Gesichtsmasken, die sich positiv auf die Spannkraft der Haut auswirken sollen und ebenfalls entschlackend wirken. Gesichtsmasken mit Petersilie zum Beispiel können Sie auch selber machen. Die Pflanze entwässert, entschlackt und strafft die Gesichtshaut. Auch Extrakte von grünem Tee und Gurke können diese Wirkung haben. Effektiv gegen ein Doppelkinn wirken hingegen Masken, die speziell dazu entwickelt wurden, Fettablagerungen in der Haut abzubauen.

Tipp 3: Die richtige Ernährung

Halten Sie sich an eine ballaststoffreiche Ernährung und essen Sie viel Gemüse und Obst. Das schafft einen strahlenden und rosigen Teint. Vermeiden Sie außerdem Nahrungsmittel, die viel Zucker oder Fett enthalten, da sie nicht nur für unreine Haut, sondern auch für unerwünschte Fetteinlagerungen sorgen. Auch wenn Sie es vielleicht nicht so gern hören möchten, Alkohol kann ebenfalls für ein aufgeschwemmtes Gesicht und Tränensäcke sorgen, da er viele Kalorien enthält, die allerdings keine Nährstoffe haben. Also am besten Finger weg davon. Ein Glas Rotwein ab und zu ist allerdings auch mal gestattet, da Rotwein Antioxidantien enthält, die ebenfalls dafür sorgen, dass die Haut jünger bleibt.

Tipp 4: Viel Bewegung

Wenn Sie allgemein an Körperfett verlieren, nehmen Sie auch im Gesicht ab, das ist logisch. Speziell nur im Gesicht abzunehmen ist nicht möglich. Deshalb ist eine Kombination aus Ausdauertraining und effektivem Muskeltraining des ganzen Körpers auch wirksamm, wenn Sie im Gesicht abnehmen möchten. Zusätzlich dazu empfehlen sich Gesichtsübungen für eine straffe Haut, da sie sich bei übermäßigem Gewichtsverlust nicht so schnell anpassen kann.

Tipp 5: Effektive Gesichtsübungen

Ob Gesichtsyoga gegen Falten oder für eine straffe Haut, die kleinen Gesichtsübungen können viel bewirken. Eine Übung, die zum Beispiel die Haut unter Ihrem Kinn straffen kann, funktioniert so: Öffnen Sie Ihren Mund so weit es geht und halten Sie diese Position für einige Sekunden. Entspannen Sie dann die Muskulatur und machen Sie die Übung erneut, bis zu 30 Mal nacheinander und für drei Mal täglich.

Fazit

Sie brauchen keine Operation, um ein schmales Gesicht mit einer straffen Haut zu bekommen. Mit fünf kleinen Tricks können große Ergebnisse erzielt werden und zusätzlich profitiert der ganze Körper, nicht nur das Gesicht. Für die Faulen unter uns gibt es natürlich auch eine einfachere Lösung für maximale Ergebnisse mit wenig Aufwand. Die ChinUp Gesichtsmaske strafft die Haut unterm Kinn mit Hilfe von natürlichen Inhaltsstoffen. Sie wird einfach mehrmals täglich aufgetragen und baut so nach und nach das Fettgewebe unterm Kinn ab.