MAsam_Cremes_1-min

Vor einigen Wochen bekam ich diese beiden Produkte von M.Asam, die ich in dieser Zeit ausgiebig testen konnte und euch hier meine Erfahrungen schildern möchte. Dazu bekam ich noch dieses süße goldfarbenen Kosmetiktasche – welch eine Freude als das Päckchen bei mir ankam 🙂 Beide Produkte sind in einem hellen, matten grün gehalten und haben goldenen und weiße Akzente – das Grün assoziiere ich grundsätzlich mit Naturprodukten, das Gold gibt einen gewissen edlen Touch. Grundsätzlich lässt sich sonst aber kein Hinweis finden, dass es sich bei den M.Asam-Produkten um Natur- oder Bioprodukte handelt.

MAsam_Cremes_2-min

M.Asam – Bath & Body Macaron Körpersoufflé

Das Körpersoufflé kam in einem großen runden Titel, der ganze 500 Gramm des Produktes enthält, nach Anbruch kann man es 12 Monate lang verwenden. Folgendes sagt der Hersteller:

„Dieses herrlich leichte Körpersoufflé mit Sheabutter, Mandelöl und Vitamin E zieht schnell ein und hinterlässt ein zartes und seidiges Hautgefühl. Lassen Sie sich verzaubern von dem herrlichen Duft französischer Macarons.“

Folgende Inhaltsstoffe sind enthalten:

Aqua (Water), Glycerin, Butylene Glycol Dicaprylate/Dicaprate, Dicaprylyl Carbonate, Dicaprylil Ether, Glyceryl Stearate, Cetearyl Glucoside, Cetearyl Alcohol, Acacia Decurrens/Jojoba/Sunflower Seed Wax/Polyglyceryl-3 Esters, Hydrogenated Vegetable Oil, Prunus Amygdalus Dulcis (Sweet Almond) Oil, Butyrospermium Parkii (Shea) Butter, Tocopheryl Acetate, Panthenol, Bisabolol, Parfum (Fragrance), Sodium Polyacrylate, Sodium Cetearyl Sulfate, Ethylhexylglycerin, Limonene, Farnesol, Citral, Linalool, Phenoxyethanol

Ich hoffe, ich habe jetzt nichts falsch abgeschrieben – es ist doch eine ganz schön Liste. Ich glaube man sollte die Inhaltsstoffe aber auch auf dem Foto erkennen können. Ich selbst kenne mich da ehrlich gesagt gar nicht so aus, merke aber, dass mittlerweile sehr viele Leute sehr darauf achten, was in den Cremes so drin ist.

MAsam_Cremes_3-min MAsam_Cremes_4-min

 

Die Creme ist zunächst noch mit Folie versiegelt, was ich unabdingbar finde, leider aber nicht immer selbstverständlich ist.

MAsam_Cremes_5-min

Nach dem Entfernen der „Schutzschicht“ kam eine herrlich weiße Creme zum Vorschein, die einen sehr interessanten, intensiven und angenehmen Geruch ausstrahlte – so schade, dass man Gerüche noch nicht im Internet zeigen kann :). Bei mir kam zwischendurch die Frage auf „Was sind eigentlich Macarons?“, und so habe ich kurz Wikipedia zu Rate gezogen und erfahren, dabei handelt es sich um ein französisches Baisergeback aus Mandelmehl.

MAsam_Cremes_6-min MAsam_Cremes_7-min

 

Soweit so gut, die habe ich leider noch nie gerochen – aber das soll mich nicht davon abhalten, euch den Geruch so gut wie möglich zu beschreiben, denn das ist wirklich das Besondere an dieser Creme! Also, sie riecht tatsächlich irgendwie nach Gebäck oder Konditorei und ich habe jedes mal wenn ich daran rieche das Bedürfnis es mir zwischen die beiden dunklen Seiten einer Milchschnitte zu schmieren (ja, sie riecht irgendwie nach Milchschnitte, aber viiieeel intensiver und auch nach Baiser!) oder es einfach so wegzuschlecken – leider steht drauf, dass die Creme nicht zum Verzehr geeignet ist 🙁

Der Geruch ist demnach sehr süßlich, was vielleicht nicht jedermanns Sache ist, ich kleines Sehleckermäulchen mag ihn aber schon sehr gerne. Eine andere Sache ist die Intensität des Geruchs, an den Händen habe ich sie noch Stunden später (trotz mehrmaligen Händewaschens) deutlich wahrgenommen und am Körper habe ich noch am nächsten Tag sehr süßlich gerochen – am Körper ja eigentlich gut, aber an den Händen mag ich das nicht so gerne. Die Pflegewirkung ist in Ordnung, aber bei meiner doch sehr trockenen Haut im Moment, dürfte es gerne auch etwas mehr sein, es gab jedoch auch keinerlei Hautirritationen oder Brennen – was ich bei parfümierten Cremes doch gerne mal habe. Die Creme sticht jedoch eindeutig durch ihren Geruch hervor.

M.Asam Vino Gold Handcreme mit UV-Filter

Die Handcreme befindet sich in einer Tube mit 50 ml, welche 12 Monate lang haltbar ist. Folgendes sagt der Hersteller:

„Diese intensiv Feuchtigkeit spendende Handcreme pflegt und glättet ihre Hände mit einer speziellen Wirkstoff-Kombination aus Traubenkernöl, OPC, Pantheon und Aloe Vera. Enthält UV-Filter, wirkt den Folgen lichtbedingter vorzeitiger Hautalterung entgegen.“

Folgende Inhaltsstoffe sind enthalten:

Aqua (Water), Aloe Barbadensis Leaf Juice, Cetearyl Alcohol, Cocoglycerides,, Dicaprylyl Carbonate, Methylpropaneidol Glycerin, Vitis Vinifera (Grape) Seed Oil, Palmitic Acid, Stearic Acid, Betane, Ethylexyl Methoxycinnamate, Sodium Sterol Glutamate, Vitis Vinifera (Grape) Fruit Extract, Theobroma Cacao (Cocoa) Seed Butter, Panthenol, Tocopheryl Acetate, Tocopherol, Parfum (Fragrance), Gaprylyl Glycol, Sodium Carbomer, Ammonium Acryloyldimethyltaurate/VP Copolymer, Ethylhexylglycerin, Phenylbenzimidazole Sulfonic Acid, Disodium EDTA, Sodium Hydroxide, T-Butyl Alcohol, BHT, Hexyl Cinnamal, Limonene, Geraniol, Linalool, Citral, Dimethicone, Phenoxy Ethanol, CI 77891 (Titanium Dioxide)

MAsam_Cremes_8-min MAsam_Cremes_11-min MAsam_Cremes_10-min

 

Die Creme ist ebenfalls mit Folie versiegelt und schlicht weiß. Die Handcreme riecht nicht so intensiv, aber dafür schön frisch nach Zitrone (nicht so ein künstlicher Geruch oder wie Reiniger, sonder eher wie Zitronenkuchen oder frischer Zitronensaft). Der Geruch verfliegt nach dem Auftragen auch relativ schnell – so mag ich es gerne 🙂 Ich muss an dieser Stelle erwähnen, dass ich Handcreme eigentlich nur 1 x am Tag, abends vorm Schlafen gehen, nutze, weil ich sonst ständig mit meinen Händen zu tun habe und dann keine Handcreme mag – diese Creme zieht jedoch wirklich schnell ein und ich könnte mir vorstellen sie bei Bedarf auch tagsüber zu nutzen. Die Ergiebigkeit ist so normal, würde ich sagen, je nachdem, wieviel Pflege meine Hände gerade nötig haben, wird es schon auch mal etwas mehr und so ist die Creme in den 3 – 4 Woche, die ich sie jetzt 1x täglich benutze schon deutlich aufgebraucht. Aber ich kenne das von keiner Handcreme anders und ich könnte auch sparsamer damit umgehen. Die Pflegewirkung ist bei dieser täglichen Benutzung für meine sehr trockenen Hände ausreichend, seit dem ich diese Creme benutze sind meine Hände deutlich weicher geworden, an den Nagelkanten habe ich keine „Ziehfäden“ mehr und aufreißen tut auch nichts mehr. Ich bin mit der Creme absolut zufrieden!

MAsam_Cremes_12-min

Fazit:

Das Körpersoufflé ist in Ordnung, aber durch den intensiven Geruch bei mittelmäßiger Pflegewirkung nicht die geeignete Regelmäßige Hautpflege. Dennoch benutze ich sie gerne zwischendurch und schwelge in dem süßen Duft der französischen Macarons. Die Handcreme ist zu meiner absoluten Lieblingshandcreme geworden und ich werde sie auf jeden Fall nachkaufen und auch noch nach weiteren Produkten aus dieser Pflegereihe Ausschau halten.