Niedlich war gestern

Pausbäckchen sind zwar süß, doch nur wenn man 5 oder 7 Jahre alt ist. Erwachsene Frauen würden ihre Pausbäckchen am liebsten loswerden. Gezielt im Gesicht abnehmen geht leider nicht, bleibt also nur noch das Kaschieren. Da Pausbacken vor allem bei einem birnenförmigen Gesicht stark hervortreten, ist es das Ziel der Kaschierung mit einer Frisur, dass diese das Gesicht möglichst einrahmt und dieses so kleiner und auch schmaler wirken lässt. Das Problem bei einem birnenförmigen Gesicht ist dabei häufig die hohe Stirn.

Mittelscheitel ist ein No Go

Frisuren mit einem Mittelscheidel sollten auf jeden Fall gemieden werden, ebenso wie eine frei Stirnpartie. Gut eignen sich Locken, die das Gesicht umschwingen. Hierdurch kommen gezielt auch Licht- und Schatteneffekte zum Einsatz, die gezielt dazu beitragen können, dass die Pausbäckchen kaschiert werden. Der Effekt kommt besonders gut, wenn eine Strähne über die Wangenpartie fällt.

Kaschieren mit Rouge

Licht und Schatten spielt auch eine Rolle, wenn man die Pausbäckchen mittels Rouge kaschieren möchte. In diesem Fall sollte man den dunklen Schatten damit an die Seite der Kieferknochen und auch unterhalb von einem Kinn setzen. Mit Rouge kann man zudem auch auf die Wangenknochen ein Dreieck aufbringen, das spitz zur Nase hin ausläuft. Weiche und runde Gesichter mit Pausbäckchen sollte man zudem konturenreich schminken. Das verleiht einfach mehr Ausdruck. Neben Rouge kann man auch noch mit Highlighter arbeiten, damit die Licht-Schatten-Effekte noch deutlicher erzeugt werden können.

Akzentuierte High-Lights setzen

Auch der Highlighter wird in Form von einem Dreieck aufgetragen, und zwar unter dem Auge. Das oberste Eck des Dreiecks befindet sich dabei im Innenwinkel des Auges. Rouge wird in diesem Fall unter dem Wangenknochen aufgetragen, und zwar in einem Bereich vom Ohrknorpel bis hin zur Mitte der Pupille. Gearbeitet wird dabei immer von innen nach außen. Dies sorgt dafür, dass das Gesicht mehr Kontur erhält. Die kindlich-runden Pausbäckchen treten auf diese Weise optisch ein wenig zurück.