Foto 1 Marni Rose

 

Marni Rose ist der zweite Duft, den das italienische Modehaus Marni im Jahr 2013 erst auf den Markt gebracht hat.

 

Foto 2 Marni Rose

 

Düfte sind immer etwas sehr spezielles. Ich mag z.B. sehr gerne foodige Düfte, die erfrischend und gewürzig sind. Im Herbst und Winter gern auch schwerere Düfte, im Frühjahr und Sommer etwas leichtes, fruchtiges, frisches.

Marni Rose ist definitiv ein foodiger Duft und sogar noch etwas schwerer als der Originalduft Marni. Beschrieben wird Marni Rose als intensiver und dunkler und er basiert auch auf Rose und Hölzern.

Anfangs erschnuppere ich deutlich die fruchtigeren Nuancen aus Himbeeren und Kardamom, zu denen sich nach kurzer Zeit das Rosenaroma gesellt. In der Basisnote überwiegen Patchuli und Zeder mit einem Hauch Vanille und Moschus.

Ein sehr interessanter Duft, ganz abseits der üblichen süßlichen Damendüfte, der eine ganz neue, individuelle Seite der Trägerin beschreibt. Definitiv ein Duft für laue Nächte oder für die nächste Herbstsaison.

 

Foto 3 Marni Rose

 

Marni Rose empfinde ich als Statementduft, der das „nicht alltägliche“ signalisiert. Kein Blümchenduft, kein ganz junger, frischer Duft, sondern ein Hauch erwachsen ohne in die „ältere Damen“-Richtung abzugleiten. An diesem Duft ist nichts verspieltes, süßes, sondern eine klare Duftrichtung mit der klaren Aussage: Ich weiß, was ich will.

 

Marni Rose ist nicht nur schick anzuschauen mit seinen Polkadots auf schlichtem Glas, sondern duftet auch klar foodig, würzig, erwachsen. Daran ändert die niedliche Figur der special Edition mit der kleinen Lady in der 10 ml-Version nichts.

 

Foto 4 Marni Rose

 

Ich empfehle, an diesem Duft nicht vorbei zu gehen, sondern in unbedingt probe schnuppern. Am besten in einer Phiole um ihn einige Tage zu testen, dann entfalten sich die einzelnen Akkorde stückweise und ihr lernt den Duft am besten kennen.