Mit einem Ionen-Föhn und einem Keramik-Glätteisen lassen sich die Haare mit einfachen Tipps nach Belieben stylen. Der Natur wird auf diese Art auf die Sprünge geholfen und auch aufwändige Frisuren gelingen mit der richtigen Technik superschnell und einfach.

Satin Hair 7 HD 710

Schonende Ionentechnik für eine glänzende Mähne

Mit einem Föhn, Lockenstab und Glätteisen kann die Frisur nach Belieben angepasst werden. Doch der Umgang mit den Materialien sollte gelernt sein. Ansonsten kann es zu Spliss, trockenen Strähnen und anderen Haarschäden kommen. Durch Ionentechnik und besondere Beschichtungen versprechen die Hersteller, dass das Haar bestmöglich geschützt wird. Vor allem durch die Ionentechnik sollen Haare schnell getrocknet werden. Durch die Ionen werden die Wassermoleküle, die sich nach dem Waschen im Haar befinden, kleiner aufgespalten. So können die Haare schneller trocknen und des weiteren wird dem Haar mit einem Ionenföhn ein verbesserter Glanz verliehen. Gute Beauty-Technologie muss dennoch nicht teuer sein. Günstige Haartrockner Outlet Angebote lassen sich insbesondere im Internet finden.

Anwendung eines Glätteisens

Vor der ersten Anwendung eines Glätteisens ist es ratsam, sich beim Friseur seines Vertrauens Tipps einzuholen. Vor allem am Hinterkopf besteht die Gefahr der schnellen Verbrennung. Durch das Glätteisen werden die Wasserstoffverbindungen der Moleküle in den Haaren zunächst geöffnet. Anschließend werden sie an anderen Stellen wieder geschlossen.
Damit das Glätteisen einfach anzuwenden ist, sollte dieses aus Keramik bestehen und eine Teflonbeschichtung besitzen. Die Wärme sollte niemals 180 Grad übersteigen.
Mit dem richtigen Glätteisen lassen sich sowohl glatte als auch lockige Haare problemlos stylen. Mit verschiedenen Bürstenaufsätzen können auch beispielsweise traumhafte Locken oder sanfte Wellen gezaubert werden. Alternativ zum Glätteisen können Lockenstäbe zum Styling benutzt werden. Da sie sehr einfach zu handhaben sind, eignen sich die Lockenstäbe vor allen für Anfänger. Als erstes sollten die Haare am starken Ansatz gelockt werden. Erst dann werden die dünneren Haare bearbeitet.

Ausgefallene Frisuren stylen

Wer eine Mischung aus verwuschelten Haaren mit glatten Strähnen möchte, muss das Haar als erstes mit einem Festiger bearbeiten und kneten. Anschließend kommt das Glätteisen zum Einsatz. Die neue Struktur wirkt natürlich und modern. Die Vorbereitung ist immer sehr wichtig. Um das Glätteisen benutzen zu können, muss das Haar trocken sein, da es ansonsten zu sehr strapaziert wird.
Nur wenn das Haar die richtige Pflege bekommt, können Glätteisen und Lockenstäbe öfter in der Woche verwendet werden. Damit die neu gestylte Frisur lange und sicher hält, ist Haarspray ein unverzichtbarer Helfer. Die Anwendung von Haarlack empfiehlt sich eher weniger, da das Haar zu fest wird und folglich nicht mehr beweglich ist. Dies wirkt unnatürlich und zu künstlich. Haare, die leicht verkrausen, sollten mit sogenannten „Anti-Freeze-Produkten“ bearbeitet werden. Einzelne Locken lassen sich dadurch betonen, dass das Produkt in die Strähnen gegeben wird. Anschließend lässt sich das Haar in die beliebige Form zupfen.