Von KIKO Cosmetics gibt es zur Zeit eine wunderschöne Limited Edition. Sie trägt den Namen „Digital Emotion“, welcher nicht nur wirklich interessant klingt. Diese LE hat tatsächlich viele interessante Produkte, die ich so teilweise bisher noch nicht gesehen habe, zu bieten.

Eines dieser tollen Produkte habe ich vor kurzem zum Testen erhalten. Dabei handelt es sich um „Coral Drops“ – Flüssige Zweiphasenperlen für Gesicht und Augenkonturen. Genauer gesagt, dieses Produkt ist eine Art flüssiger Highlighter.

Bild 1

Die „Zweiphasenperlen“ befinden sich in einem kleinen Fläschchen mit einer Pipette im Schraubverschluss. Größe der Flasche und Art der Pipette entsprechen der eines herkömmlichen Nasentropfenfläschchens.

Die Coral Drops bestehen, wie der Name schon sagt, aus zwei Phasen. Zum einen aus einer wässrigen Suspension und zum Anderen aus Schimmerpartikeln. Lässt man das Fläschchen eine Weile stehen kann man sehr schön sehen wie sich diese beiden Phasen voneinander trennen. Die Schimmerpartikel sinken auf den Flaschenboden, während sich weiter oben die Flüssigkeit absetzt.

Bild 2 Bild 3

Dieser Flüssighighlighter hat eine leichte roséfarbende Nuance und ist komplett geruchsneutral.

Um das Produkt zu nutzen sollte man es daher zu Beginn ordentlich durchschütteln. Die beiden Phasen verbinden sich auf diese Weise wieder problemlos miteinander. Zum Auftragen schraubt man nun den Deckel ab, entnimmt mit Hilfe der Pipette etwas von dem Produkt und gibt einen Tropfen auf die Stellen des Gesicht, denen man einen feinen Schimmer verpassen möchte. Anschließend kann man die Coral Drops mit den Fingern auf der Haut verteilen.

Bild 4

Das Ergebnis ist ein wunderschöner Schimmer, der das Gesicht tatsächlich zum Strahlen bringt. Der Teint wirkt belebt und man erhält einen gesunden Glow.

Bild 5 Bild 6

Es gibt zwei Varianten, in der man die Coral Drops auftragen kann. Der einzige Unterschied  hierbei ist aber lediglich die Reihenfolge.

Varianten 1 wäre, man trägt erst die Coral Drops auf den Stellen auf, die man betonen möchte und im Anschluß das Make Up. Der Effekt ist so nur ganz zart und vollkommen alltagstauglich.

Mag man es etwas auffälliger oder möchte man seinem Abend-Make Up das gewisse Etwas verpassen, kann man sich für Variante 2 des Auftragens entscheiden. Bei dieser Variante trägt man das Produkt ganz zum Schluss auf, also über dem Make Up. Die Schimmerpartikel sind so viel deutlicher zu erkennen.

Die Coral Drops halten bei mir den ganzen Tag. Während eines langen Tages im Büro genauso gut wie während einer ausgedehnten Partynacht. Der Schimmer sitzt auch nach mehreren Stunden noch an Ort und Stelle und hat noch immer die selbe Intensität.

Das Abschminken klappt völlig problemlos. Das Produkt lässt sich ganz einfach mit Kosmetiktüchern oder mit Wasser entfernen. Man muss sich also keine Sorgen machen, dass man beim Abschminken alles einfach nur im Gesicht verteilt und am Ende aussieht wie eine Discokugel.

Der Preis der Coral Drops von KIKO Cosmetics ist übrigens ebenfalls ein Highlight. Man bezahlt für 5ml 6,90€ im KIKO Onlineshop. Ok, das klingt erstmal ganz schön teuer. Aber dieses Produkt ist ziemlich ergiebig, wenn man bedenkt, dass man für das nur wenige Tropfen benötig. Und wenn man es eh etwas dezenter mag, kommt man locker mit einem Tropfen aus. Ich benutze die Coral Drops mittlerweile seit gut zwei Wochen täglich und man kann kaum erkennen, dass etwas von dem Produkt fehlt. Wen das allerdings noch nicht ganz überzeugt, für den habe ich noch eine gute Nachricht. Alle Produkte dieser LE gibt es im KIKO Onlineshop reduziert. Teilweise bis zu 50%. Die Coral Drops kosten also aktuell 3,40€

Mein Fazit: Ich finde die Coral Drops sind ein ganz tolles Highlighter-Produkt. Mit einer geringen Menge kann man einen umso größeren Effekt erzielen. Wer also noch auf der Suche ist, nach einem Produkt mit dem man sich ein gesundes Strahlen in das Gesicht zaubern kann, der sollte sich viellicht mal bei KIKO umschauen.