Nach dem wunderbaren  Parfum  „Eau de Lacoste“ hat Lacoste seit diesem Monat einen zweiten Duft dieser Serie auf den Markt gebracht: „Eau de Lacoste Sensuelle“.  Da ich das „Eau de Lacoste“ schon sehr gerne mochte,  war ich natürlich sehr darauf gespannt, wie der neue Duft mir gefallen würde.

„Locker und unbeschwert versprüht Eau de Lacoste Sensuelle die entspannte Eleganz und Sinnlichkeit eines vergnüglichen Abends. Die Komposition greift dabei die Stadien des Übergangs von Tag zu Nacht auf. Erfrischend wie eine Abendbrise eröffnet das Parfum mit kontrastierenden Noten aus vibrierend-prickelndem Rosa Pfeffer und der zarten Säure von Johannisbeeren. Mit der untergehenden Sonne wechselt die Stimmung: Reinheit und Eleganz türkischer Rosen verbinden sich mit köstlichen Essenzen von Gartenwicken und der unvergleichlichen Blumigkeit von Gladiolen. Dann wird es Nacht. Die Basisnote des Duftes greift die Intensität der Zeit nach dem Sonnenuntergang auf. Die sanfte Sinnlichkeit von Nougatnoten verbindet sich mit Akzenten von Amber zu einem intensiven Duft – vollkommen für die hereinbrechende Nacht.“

 

Macht euch nicht auch schon allein dieser wunderschöne mitternachtsblaue Flakon Lust an dem Parfum zu schnuppern? Auch wenn das Design des Flakons nicht neues ist – das „Eau de Lacoste“ gibt es in exakt demselben Flakon zu kaufen, nur dass dieser eine andere Färbung hat – finde ich, dass dieses eine tolle Kombination aus elegant und trotzdem sportlich wieder gibt. Auf jeden Fall ein toller Blickfang für jedes Badezimmer oder jede Schminkkommode! J

Da  bei Düften jedoch nicht nur das Äußerliche zählt, kommen wir mal zu den „inneren Werten“ dieses Schätzchens.

Nach dem Aufsprühen auf meinem Handgelenk strömt mir zunächst ein sehr fruchtiger Duft entgegen – wahrscheinlich die Johannisbeere.  Dieser fruchtige Duft verschwindet aber auch schon sehr rasch wieder und ein sehr blumiger „mittelschwerer“  (für mich persönlich leider schon zu schwer) Duft breitet sich aus. Nach einigen Minuten kann ich noch einen leicht süßlichen Unterton heraus riechen, das wird dann wohl die Nougatnote sein 😉

Auch wenn „Eau de Lacoste Sensuelle“ nicht der „schwerste“ Duft ist, an dem ich bisher gerochen habe, habe ich bei solchen zu süßlich/blumigen Parfums das Problem, dass ich sehr schnell Kopfschmerzen bekomme. Leider ist dies auch bei diesem Parfum der Fall. Dies liegt aber vor allem daran, dass ich eher ein „frischer und leichter“ Typ.

Ich kann mir wirklich sehr gut vorstellen, dass diejenigen, die es gerne süßer und sinnlicher mögen, von „Eau de Lacoste Sensuelle“ ganz begeistert sein werden. Es lohnt sich auf alle Fälle beim nächsten Parfumerie-Besuch einmal an diesem Duft zu schnuppern!  😉 Und wem dieser Duft nicht ganz so zusagt, der sollte unbedingt einmal das „Eau de Lacoste“ probieren.

IMG_9939

Insgesamt ist das LACOSTE Eau de Parfum in drei verschiedenen Größen erhältlich z. B. bei Douglas (ungefähre Preisangaben):

  • 30ml/ 43€
  • 50ml/ 63€
  • 90ml/ 83€