Ich habe in den letzten Wochen verschiedene Badeprodukte von Balea genauer unter die Lupe genommen. Neben herkömmlichem Badeschaum- und salz gibt es jetzt auch Badesticks und Badekugeln im Sortiment.

In den kälteren Jahreszeiten bade ich sehr gerne und mindestens alle zwei Wochen. Da meine Haut im Winter leider sehr trocken ist, bleibe ich zwar meistens nur so circa 20 Minuten in der Wanne, aber ich finde das immer sehr entspannend. Ganz besonders schön finde ich wohltuende Zusätze, die toll duften und die Haut nicht zu stark auftrocknen. Daher kommt normaler Badeschaum für mich eigentlich nicht in Frage, ich nutze lieber Öle oder Salze,

Von Balea habe ich die Badesticks in Kokos und Zitronengras, sowie die Badekugel Erdbeere getestet. Alle drei Produkte sind für 1-2 Wannengänge geeignet.

1-IMG_6557

Die Badekugeln enthält natürliche Extrakte und hat einen hohen Pflegeanteil durch Kakao- und Sheabutter. Die Kugel wiegt 50 Gramm und man könnte sie „rein theoretisch“ teilen, damit sie für zwei Bäder reicht, aber das ist wirklich sehr schwer. Man muss sie dazu schon stark bearbeiten und dann bröselt sie auch ziemlich dolle. Ich habe sie daher komplett in die Wanne gegeben, wo sie sich auch schnell aufgelöst hat. Allerdings bleiben die roten Erdbeerstücke zurück, diese lösen sich nicht auf und bleiben teilweise ziemlich am Körper kleben. Der Duft entfaltet sich im warmen Wasser sehr intensiv und mir gefällt diese fruchtige Note sehr gut. De Haut trocknet tatsächlich nicht aus, da sich ein leichter öliger Film bildet. Ein richtiges Ölbad ist aber sicher noch besser für trockene Haut. Insgesamt aber ein tolles Produkt, welches ich sehr gerne verwendet habe, einzig das Saubermachen der Badewanne ist etwas mühselig.

1-IMG_6572

Die Badesticks gefallen mir da sogar noch etwas besser. Durch die längliche Form lassen sie sich viel besser teilen, so dass man hier definitiv zwei Bäder nehmen kann. Die Sticks duften schon in der Verpackung absolut genial, Zitronengras ist frisch und Kokos hat halt den typischen weichen Kokosnuss-Duft. Gibt man den Stick oder einen Teil davon in der Badewasser, löst er sich leicht sprudelnd auf und der Duft wird noch intensiver. Das ganze Badezimmer duftet anschließend ganz wunderbar. Das Wasser wird leicht cremig und auch hier hat man wieder einen öligen Film auf der Wasseroberfläche, die Haut fühlt sich nach dem Bad etwas ölig an, was natürlich für die Pflege sehr gut ist.

1-IMG_6560 1-IMG_6561 1-IMG_6565 1-IMG_6568

Die Badesticks und -kugeln sind handgemacht und vegan. Sie sind bei DM erhältlich und kosten ca. 2 Euro.