Hallo liebe Beauties,

ich bin immer noch ganz und gar verzaubert von diesem Produkttest. Der Beauty-Blog hat mir zwei umwerfend tolle Lacke von IsaDora  zur Verfügung gestellt.

Hinter der Marke IsaDora steht das schwedische Unternehmen INVIMA AB. IsaDora ist in mehr als 40 Ländern vertreten und erfreut sich überall auf der Welt hoher Beliebtheit.

Sugar Crush Nail ist ein neuer Nagellack mit Spezialeffekt und hypoallergener Formel. Er kreiert eine Zucker-Candy-Oberfläche mit Sugar-Crush-Effekt, der beim Trocknen mattiert.
Diese zauberhafte Idee kennen die Trendsetter unter Euch bereits in ähnlicher Form von anderen Labels. Dort nennt man den  Effekt z.Bsp. „Sand-Style.“ Das Resultat sieht aus wie farbiger Zucker auf den Nägeln! Der Lack wird in 10 wunderschönen Farben lanciert, die ich Euch weiter unten zeige.

Ich teste die Nuancen Diamond Crush und Pink Crush.

Einfach traumhaft, für Glitzerliebhaber und Fans von außergewöhnlichen Nagelfinishs wie mich ein wahres Erlebnis.

 

Zur Optik der Verpackung

IsaDora Sugar Crush

Im gewohnt schlanken und stilvollen Outfit kommen die Flakons daher. Der weiß-irisierenden Verschlusskappe mit silbernem Logo und dem kleinen Glasquader bleibt IsaDora treu und hat dadurch einen für mich hohen Wiedererkennungswert.

Der Applikator

Applikator

Die kurze, breite Form des Pinselchens war ich bereits von einer Drogeriemarke und IsaDora gewohnt. Hat man zuvor mit sehr schlanken, längeren Pinseln gearbeitet, erscheint dieser Applikator wahrscheinlich zunächst etwas wuchtig. Hat man sich jedoch erst an die Form gewöhnt, empfindet man sie als praktisch, denn mit drei wenigen Pinselstrichen hat man bereits genügend Lack aufgetragen. Einzig auf dem kleinen Finger herrscht etwas „Platzmangel“ und man sollte durch weniger Druck ein Überpinseln verhindern.

Viskosität und Pigmentierung
Die Viskosität ist recht hoch, somit ist dieser extrem gut pigmentierte Lack eher dickflüssig, lässt sich sehr angenehm auftragen und verläuft nicht.

Farbe 106 / Pink Crush

 

Deckkraft
Durch die satte Pigmentierung deckt der Sugar-Crush so stark, dass man mit eimaligem Auftragen eine hohe Deckkraft erzielt. Da der Sugar-Effekt jedoch beim zweiten Auftrag in seiner vollen Pracht  zur Geltung kommt würde ich hier zwei Schichten empfehlen.

 

Farbe 100/ Diamond Crush

 

Das Auftragen
Der Applikator nimmt genügend Lack auf, um mit einmaligem Eintauchen einen kompletten Nagel zu behandeln. Durch die dickflüssige Konsistenz gelingt das Aufpinseln kinderleicht. Auch genügend Glitzerpartikel werden aufgenommen, Schütteln oder Vermischen ist nicht erforderlich.

 

Oberfläche

Oberfläche des Lackes

Der Name Sugar Crush beschreibt das Finish optimal. Es fühlt sich wie feinste Zuckerkristalle an. Ich habe das Bedürfnis, die Oberfläche ständig berühren zu müssen, weil sie so außergewöhnlich rau ist. Dabei sind die Glitzerteilchen so winzig, dass ein Hängenbleiben an der Kleidung oder den Haaren ausbleibt.

ohne Blitz im Tageslicht

 

der Effekt

Tragefoto Diamond Crush

Der Lack selbst hat einen wunderschön sanften Matteffekt, der durch Glitzerpartikel in zwei verschieden Formen seine bezaubernde Ausstrahlung zeigt. Mich erinnert diese hübsche Optik an Schmuckstücke, die durch Diamantstaub veredelt werden. Ich bin total euphorisch und möchte ihn am liebsten gar nicht mehr entfernen, einfach hinreißend.

 

Trockenzeit

Tragefoto Pink Crush

Definitiv ist dies ein Lack für ungeduldige Beauties, nach dem ersten Auftrag genügen ca. 4 Minuten Wartezeit bis zum Überlackieren. 5 Minuten nach der zweiten Schicht empfinde ich ihn bereits als staub- und weiteren 4 Minuten als stoßfest.

Haltbarkeit
Der Hersteller verspricht bis zu 7 Tagen Haltbarkeit. Tatsächlich ist der IsaDora Sugar Crush äußerst robust und mehrere Tage haltbar. Meine Hände kommen beruflich mehrmals am Tag mit Wasser, leichten Säuren und Laugen in Kontakt, sogar hier hat der Lack keinerlei Schwächen gezeigt.

Entfernen
Ich wurde, seit ich den Lack trage, sehr häufig voller Begeisterung angesprochen. Man fragte mich, ob denn das Entfernen nicht sehr schwierig sei. Logischerweise sind Lacke mit Glitzerpartikeln etwas hartnäckig, wenn es um das Entfernen geht. Ich habe jedoch folgende Verfahrensweise als einfache Methode angewandt.
Ich benutze einen Unterlack, dadurch haften die kleinen Plättchen nicht direkt auf meinem Nagel.
Ich nehme zum Entfernen kein Wattepad, sondern einen Wattebausch, den ich großzügig mit Nagellackentferner tränke. Nun presse ich den Bausch einige Sekunden auf jeden Nagel.
Einen frisch getränkten Bausch ziehe ich unter Druck vom Nagelbett bis zur Spitze, reibe ein wenig hin und her und stelle fest, dass jegliche Lackspuren entfernt wurden.

Weitere Nuancen

Quelle: IsaDora

 

Hier seht Ihr weitere  Nuancen des Sugar Crush, in meinen Augen alle traumhaft schön.

Ich habe allerdings festgestellt, dass die Lacke (Netto Inhalt: 6 ml/ 0.2 Fl. oz.) bei Douglas  momentan lediglich in 3 Farben  für je 9,95 € erhältlich sind. Ich hoffe, dass das Angebot noch erweitert wird.
Schaut doch gerne auch in den Bericht unserer lieben Bloggerin Maria von „Der-Beauty-Blog. Sie hat ebenfalls 2 traumhafte Nuancen getestet.

Mein Fazit
Entschuldigt die Länge des Berichtes, ich konnte meine Begeisterung einfach nicht zurückhalten. Ihr könnt Euch vorstellen, dass mein Fazit dementsprechend positiv ausfällt.
Das Produkt hat mich in punkto Optik, Anwendung, Trockenzeit, Effekt und Haltbarkeit 100% überzeugt und ich bin sehr gerne bereit den angegebenen Kaufpreis dafür aufzubringen.

Keep pretty, Eure Marion-liebt-Sommer