Butter London Champers

Ladys, zeigt her eure Nägel, denn Butter London hat sich wieder selbst übertroffen… so scheint es zumindest anfangs. Doch beginnen wir mal ganz von vorne.

Ich durfte im Auftrag von Der-Beauty-Blog den butter London Nagellack „Champers“ testen. Dieser steht ganz unter dem Motto : ‚Ein Prost auf den Urlaub. Sonne und Meer – selbstverständlich mit Champagner. Womit sonst?‘

Bei Champers handelt es sich um einen schimmerndes Rose-Gold. Dieses befindet sich in der handelsüblichen quadratischen Butter-London-Vepackung.

Champers_1

Das Fläschchen ist durchsichtig, der Applikatior unter einem abziehbaren schwarzen, quadratischen Deckel versteckt.

Champers_2

Der Applikator besteht aus einer runden Halterung mit Einkerbungen, welches das Halten und sichere Führen erleichtert. Er lässt sich leicht ab- und wieder aufdrehen. Die Oberseite ist mit einem kleinen Vogel gekennzeichnet.

Champers_3

 Der anliegende Pinsel ist unten abgeflacht und nimmt genug Farbe auf um 1-2 Nägel zu lackieren.

Champers_5

Auf dem Bild sieht kann man Champers aufgetragen sehen. Bereits 1 Schicht deckt das Nagelweiß gut ab, eine zweite würde ich nicht als notwendig ansehen. Die aufgetragene Farbe entspricht sowohl der Werbe-Beschreibung, als auch der Farbe im Fläschchen, hier kann man nicht getrübt werden.

Champers_4

Bewusst ohne Überlack aufgetragen, beweist sich schon nach 2 Tagen der Minuspunkt dieses Lackes. Er hält leider nur 1-2 Tage. Dieses Ergebnis hat mich sowohl überrascht, als auch traurig gestimmt. Denn bis hier her, konnte mich Butter London’s Champers voll überzeugen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.