Der Idealfall im Leben ist es, wenn man nie einen Unfall hat. Da man aber nie weiß, was passiert, gehört die Unfallversicherung zu den unbedingt notwendigen Absicherungen. Ein Unfall kann viele Folgen verursachen – leichte Verletzungen, Krankenhausaufenthalte, Operationen, Verlust eines Körperteils, Verunstaltungen. Kommt es bei einem Unfall zu Verletzungen des Gesichts oder der Arme, so kann es schnell zu Entstellungen und Mängeln am Aussehen kommen. Eine kosmetische Operation wird notwendig.

Wann sind kosmetischen Operationen unfallbedingt notwendig?

Leider übernehmen die wenigsten Krankenkassen die Kosten für kosmetische Operationen. Nur ein medizinisch zwingend notwendiger Eingriff wird gezahlt. Niemand achtet auf die Psyche des Unfallopfers. Eine Nasenkorrektur, Beseitigung von Narbenwülsten im Gesicht oder Brandverletzungen sowie Zahnverluste machen kosmetische Eingriffe durchaus notwendig, kosten aber auch sehr viel Geld. Hat man in seiner Unfallversicherung eine kosmetische OP-Versorgung mit abgesichert, dann werden die Kosten für unfallbedingte kosmetische Operationen übernommen, wenn diese dauerhaft verunstalten. Diese Kosten werden bis Ende des dritten Jahres nach Unfall übernommen und setzen sich zusammen aus OP-Kosten, Medikamenten, Unterbringung, Pflege und eventuellem Zahnersatz. Meist ist es mit einer OP nicht getan, mehrere Operationen sind eventuell notwendig.

Kosmetische Eingriffe als Standardabsicherung

Es gibt Unfallversicherungen, die diese eigentliche Standardabsicherung nicht im normalen Paket mit anbieten oder nur bis zu einer bestimmten, niedrigen Summe. Diese beläuft sich meist auf 3000,- Euro. Deshalb sollte der Versicherungsnehmer unbedingt im Vorfeld das Thema ansprechen. Beim Antrag sollte die angebotene Absicherungssumme eingesehen werden. Notfalls kann man meist eine Zusatzabsicherung mit einem höheren Satz abschließen. Gerade im Unfallbereich sollte man ein Versicherungsangebot explizit prüfen und das Leistungsangebot der unterschiedlichen Anbieter vergleichen. Man kann die Tarifdetails einsehen. hier geht’s es direkt zu Ergo Direkt, schauen Sie doch einfach mal rein.

Ausreichende Absicherungssummen sind sehr wichtig

Ergo direkt bietet zum Beispiel von vornherein eine Absicherungssumme für kosmetische unfallbedingte Operationen von 10.000,- Euro. Außerdem kann man eine Zusatzabsicherung mit der Erhöhung der Summe auf 20.000,- Euro abschließen. Dies ist ausgesprochen sinnvoll, da kosmetische Operationen oftmals teuer sind und manchmal mehrfach erfolgen müssen. Lassen Sie sich ein individuelles Angebot errechnen mit allen notwendigen Fakten.

Ergo Direkt