Hallo liebe Beautytesterinnen,

ich habe für Euch die „Brilliant Creme Coloration“ in der Farbe „schwarz (10)“  und die Haarfarbentfernungstücher von „Keralock“ getestet.

Diese Marke war mir völlig unbekannt und bei meiner Suche stieß ich auf den Online-Shop, den Ihr hier findet: http://www.keralock-onlineshop.de/

Hersteller: YOUR OWN BRAND GmbH, 93073 Neustraubling

Auch bei Amazon findet sich der eine oder andere Anbieter. Für die Coloration zahlt man 3,99 € und die Tüchlein im Sechserpack kosten 1,99 €.

 

~~Die Coloration~~

Der Hersteller verspricht ein langanhaltendes, gleichmäßiges und brillantes Farbergebnis. Genau das erwarte ich von einer dauerhaft haltbaren Haarfarbe. Ein Pflegekomplex mit Bienenwachs und Seidenproteinen soll für Pflege während der Coloration sorgen und ein Austrocknen verhindern.

~~Inhalt~~

*eine Tube Farbcreme 50 ml

*eine Flasche Entwickleremulsion 50 ml

*ein Sachet Glanz-Kurspülung 20 ml

*ein Paar Folienhandschuhe

*ausführliche Gebrauchsanweisung

 

~~Vorsichtsmaßnahmen~~

Keralock empfiehlt vor der Anwendung einen Hauttest des Produktes in der Armbeuge. Da es Phenylendiamin und Resorcin  enthält, kann es in seltenen Fällen schwere allergische Reaktionen hervorrufen. Um Hautanfärbungen an den Konturen, Hals und Ohren vorzubeugen, sollte man diese Stellen vor der Anwendung eincremen.

 

~~Vorbereitung~~

Die Farbe wird aufs trockene Haar aufgetragen. Hat man zuvor viele Stylingprodukte verwendet, wird empfohlen, das Haar zu waschen und wieder komplett zu trocknen. Euer Haar sollte wirklich ganz trocken sein, sonst kann es zu einem ungleichmäßigen Farbergebnis führen.

 

~~Anmischen der Farbcreme~~

Den Verschluss der Auftrageflasche schraubt man nun komplett ab und drückt den gesamten Inhalt der Tube hinein. Nun einfach zuschrauben und kräftig schütteln. Die beiden Komponenten müssen absolut gründlich vermischt werden, bis sie eine homogene Masse bilden. Auf dem Swatch könnt Ihr sehen, dass dies links noch nicht der Fall ist. Auf dem rechten hat die Farbmasse die gewünschte Konsistenz.

 

~~Auftragen~~

Wie Ihr oben seht, sind die beiliegenden Handschuhe sehr groß. Beim späteren Farbauftrag haben die viel zu langen Fingerspitzen mich doch sehr am zügigen Arbeiten gehindert. Anscheinend hat man hier auch daran gedacht, dass Herren ebenfalls schon mal zur Farbe greifen.

Den kleinen Schraubverschluss der Auftragedüse nehme ich nun ab und möchte meinen nachgewachsenen Haaransatz colorieren. Für eine komplett neue Coloration würde man nun anders vorgehen. Ich möchte jedoch beschreiben, wie man eine Ansatzanwendung vornimmt.

Mit dem Kamm ziehe ich einen Mittelscheitel von der Stirn bis zum Nacken. Auf diesen Scheitel trage ich die Farbcreme mit der Auftragdüse auf, während ich mit den Fingern der anderen Hand das Produkt etwas verstreiche. Die Farbmasse ist dünnflüssig genug, um sie gut zu dosieren, dabei jedoch so cremig, dass es nicht zum Heruntertropfen führt.

Jetzt teile ich mit der Auftragedüse ca. alle 2cm einen Scheitel ab und wiederhole den Vorgang bis hin zur Kontur am Ohr. Das Arbeiten am Hinterkopf bis zum Nacken ist ein wenig schwierig, im Idealfall könnte hier eine Freundin sehr hilfreich sein.

Zur Ansatzfärbung wird empfohlen nur 2/3 des Inhaltes aufzutragen und erst nach einer Einwirkzeit von ca. 30 min. die bereits gefärbten Längen und Spitzen zu bearbeiten. Für mein schulterlanges Haar reichte das Produkt aber gerade so aus, um den Haaransatz mit genügend Creme zu bestreichen. Der Hersteller empfiehlt daher bei langem oder sehr dickem Haar zu 2 Packungen der Coloration.

 

~~Einwirkzeit~~

Während der 30 min.  habe ich keinerlei Jucken oder Brennen verspürt. Ein angenehmer Duft, der ein wenig an Baumharz erinnert strömte mir in die Nase. Nun musste ich improvisieren, denn ich hatte keine Farbmasse mehr für meinen Farbausgleich in Längen und Spitzen. Ich habe die restlichen Haare nun mit einer Sprühflasche angefeuchtet und mit einem breiten Kamm durchgekämmt. Dabei habe ich darauf geachtet, dass die Creme die gesamten Haare benetzt. Nun noch weitere 10 min. Einwirken.

 

~~Ausspülen und Pflegen~~

Zunächst sollte man die Mischung mit warmem Wasser aufschäumen und dann solange abspülen, bis das Wasser klar ist. Nun mit einem milden Shampoo waschen und anschließend die Pflegspülung in das feuchte Haar einmassieren. Nach 3 Minuten Einwirkzeit abspülen und wie gewohnt trocknen.

 

 

 

~~Haarfarbentferner~~

Die Feuchttücher sind in 6 einzelne Sachets verpackt  und wie Ihr sehen könnt, bestehen sie den Härtetest. Sie sind aus weichem strukturiertem Vlies, enthalten Alkohol und hinterlassen ein duftendes, pflegendes Gefühl. Schwarze Haarfarbe ist wirklich am hartnäckigsten, wenn sie an der Haut haftet. Die Flecken an meinen Schläfen ließen sich jedoch einfach und schnell beseitigen.

 

 

~~Ergebnis~~

Wie man sieht, ist das Ergebnis einwandfrei. Die Farbe hat meine zu 70 % ergrauten Haare (würde ich eigentlich niemandem zeigen, aber wir sind ja hier unter uns) super abgedeckt. Ich bin sehr zufrieden, auch mit der pflegenden Eigenschaft. Mein Haar glänzt nun wieder schön und die nächsten 5 Wochen sind gerettet.

 

~~Fazit~~

Ich kann Euch diese Produkte sehr empfehlen, denn das Preis-Leistungsverhältnis ist absolut in Ordnung. Bei langem Haar würde ich zu 2 Packungen raten und zur einfacheren Handhabung ein Paar kleinere Handschuhe besorgen.

Vielen Dank für die Bereitstellung der Produkte an Beautytesterin und viel Spaß beim Haarefärben wünscht Euch Marion.