Testbericht L’Oréal Paris Candy Look

 

Nagellack:

Als ich das Paket öffnete und die tollen Produkte in Händen hielt, fiel es mir nicht schwer, mich zu entscheiden, was ich als Erstes ausprobieren sollte – die Wahl fiel, für mich als Nagellackliebhaberin, ganz leicht auf den Color Riche „Marie Antoinette“ von L’Oréal.

In letzter Zeit lackiere ich meine Nägel meist mit dunklen, kräftigeren Farben. Deshalb war ich gespannt, wie mir der hellrosane Lack wohl gefallen würde. Ähnliche Nuancen bevorzugte ich vor einigen Jahren durchweg.

Den Pinsel bzw. die Form dessen kenne ich bereits von einer anderen Farbe des L’Oréal Nagellacks, über diesen bin ich begeistert! Er ist wird nach vorne hin etwas breiter und ist allgemein etwas flacher als die üblichen Pinsel zum Auftragen des Lackes. Mir erleichtert es die Arbeit damit ungemein, je nach Druck den man auf den Pinsel ausübt, fächern sich die feinen Härchen zu den Seiten auf und verteilen so die Farbe bei  geübter Hand direkt in einem „Durchgang“ auf dem ganzen Nagel.

Es gibt Farben, bei denen reicht mir ein einmaliges Auftragen. Hier allerdings sah die Farbe nach dem ersten Mal nicht gleichmäßig und zudem viel zu durchschimmernd, dünn aus. Also kam eine zweite Schicht darüber.

Die Farbe wirkt sehr mädchenhaft aber auch unaufdringlich und dezent. Es ist kein Lack, der bereits von weitem auffällt.

Mir persönlich gefällt er getragen zu dunkler Kleidung nicht ganz so gut wie zu heller, eine perfekte Kombination sind meines Erachtens frische Sommerkleidchen J

Die Haltbarkeit des Nagellackes ist durchschnittlich. Nach dem zweiten Tag bereits begann er sich vorn am Nagel zu lösen. Wobei dies bei der doch recht hellen, unauffälligen Farbe nur bei genauerem Betrachten zu sehen war.

Fazit:

Für mich kein Nagellack den ich regelmäßig tragen würde, da er zu vielen meiner Kleider nicht so gut passt. Aber gerade im Frühjahr und Sommer lässt er sich gut zu Kleidern kombinieren. Das Auftragen des Lackes ist einfach und der Pinsel bekommt einen großen Pluspunkt.

 

 

Lidschatten:

Hellblau… Erinnerungen werden wach an meine allerersten Schminkversuche 😉 Wie eine Epedemie war es damals, alle Mädchen trugen auf einmal hellblauen Lidschatten. Dezent aufs Lid aufgetragen oder aber auch bis hoch zur Augenbraue gezogen. Auch ich machte diesen „Trend“ mit. Lange lange ist es her, lange lange habe ich keinen hellblauen Lidschatten mehr verwendet. Warum eigentlich nicht? Dachte ich, ist es doch eine schöne und frische Farbe. Also schminkte ich mir Nestolgie ins Gesicht…

Doch, Moment, so schnell ging es nicht 😉 Ich öffnete das Tigelchen und fand über dem Lidschatten ein schwarzes „Deckelchen“ vor. Darauf stand, dass man dieses aufbewahren soll. Als ich ihn jedoch abnahm, hing der Lidschatten daran, fest an den schwarzen Deckel gepresst statt sich im Behältnis befindlich. Nun musste ich ihn erst einmal mit den Fingern ablösen und zurück in den Tigel befördern.

Da mein Finger nun sowieso schon blau gefärbt war, beschloss ich, den Lidschatten damit aufzutragen 😉 Er ließ sich sehr gut auf den Lidern verteilen und besitzt eine hervorragende Deckkraft. Den unteren Wimpernkranz betonte ich ebenfalls mit der Farbe, hier jedoch mit einem Pinsel. Auch damit ließ sich der Lidschatten gut verteilen.

Zur Haltbarkeit ist zu sagen, dass die Farbe nach einem Tag tragen in der Lidfalte nicht mehr komplett zu sehen war. Dies ist jedoch meines Erachtens ein typisches Manko von Lidschatten.

Auch hier muss ich wieder auf die Frage der passenden Kleidung eingehen. Hier passt wirklich vieles nicht zum Look! Leider. Denn mir gefällt die Farbe um meine Augen herum.

Fazit:

Eine wirklich schöne Farbnuance, die sich leicht auftragen lässt und lange hält. Empfehlenswert!

 

Lipglosse

Testen durfte ich fünf verschiedene Glosse, und zwar folgende:

L´ORÉAL Lip Gloss Glam Shine 6h  in 103 Forever Nude

L´ORÉAL Lip Gloss Glam Shine 6h in 404 Everlasting Melon

L´ORÉAL Lip Gloss Glam Shine 6h in 108 Forever Sweet

L´ORÉAL Lip Gloss Glam Shine in 06 Sand Crystal

L´ORÉAL Lip Gloss Glam Shine Reflexion in 174 Sheer Peach

Zunächst werde ich allgemein berichten, da sich die Glosse sehr ähneln.

Gleich ist allen der Applikator. Ich finde man kann den Gloss damit sehr gut auf die Lippen verteilen, nicht zu viel und nicht zu wenig befindet sich darauf wenn man ihn herauszieht.

Allesamt haben die Lip Glosse einen angenehmen, nicht zu süßen Duft. Die Konsistenz ist etwas dickflüssig und klebrig.

Die Haltbarkeit schätze ich als durchschnittlich ein. Durch Trinken und Essen verflüchtigt sich der Gloss schon relativ schnell. Bei den Glossen mit Glitzerpartikeln (v.a. 103) bleiben diese jedoch auch noch zum Teil auf den Lippen, nachdem man von der Farbe nichts mehr sieht 😉

Der Gloss Glam Shine Reflexion in 174 Sheer Peach unterscheidet sich davon von den anderen, dass er glänzender ist, den Lippen einen stärkeren Wet-Look verleiht. „Spiegelglanz“ wird dies genannt und ich finde die Bezeichnung passt sehr gut zu dem Effekt. Den er erzielt.

103, Forever Nude, besitzt meines Erachtens mehr Glitzerpartikelchen als die anderen Glosse.

Ein Highlight ist für mich der Glam Shine 06 Sand Crystal. Er besitzt einen Volumen Effekt. Ich merkte es sofort, da meine Lippen anfingen zu kribbeln. Jedoch war dies nicht unangenehm und ich kannte es bereits von anderen Volumenlippenstiften und –glossen. Sowohl die dezente Farbe, als auch dieser Effekt lassen mich diesen Gloss als meinen Liebling herausstellen.

Auf der Collage habe ich die Glosse in folgender Reihenfolge aufgetragen: 174, 103, 90, 108, 404 (von links nach rechts/oben nach unten).

Fazit: Allesamt dezente Farben, die die Lippen gut zur Geltung bringen und dabei nicht zu aufdringlich sind und sich zu fast allen Outfits kombinieren lassen. Der Gloss lässt sich gut auf den Lippen verteilen, leider teilweise etwas zu klebrig, vor allem wenn man ihn ein paar Stunden getragen hat.