Lancôme Hypnose Star Mascara 01 Noir Midnight

 

Ab Juli gibt es von Lancôme eine neue Mascara: Hypnôse Star (Inhalt: 6,5 ml / Preis: ca. 28,50€)

Die Hypnose Star hat eine Bürste mit zwei (gegenüberliegenden) unterschiedlichen Seiten.

Die eine Seite ist flach, die andere rund: Die flache Seite soll für Volumen sorgen und die Wimpern mit reichlich Wimperntusche umhüllen.

Die abgerundete Seite hat längere Fasern, die die Wimpern trennen, verlängern und Schwung geben sollen.

 

Lancome Hypnose Star

Lancome Hypnose Star

 

Mich hat die Hypnose Star Mascara sofort angesprochen! Ich finde die Optik sowie das Bürstchen sehr gelungen! Durch die kegelartige Form des Mascara-Bürstchens erwischt man auch gut die kürzeren Wimpern.

Man (zumindestens ich) braucht ein wenig Übung um die beiden Seiten gekonnt zu nutzen. Die Bürste der Hynose Star gibt wirklich viel Tusche ab, für meinen Geschmack etwas zu viel. Ich mag lieber öfter mit dem Bürstchen durch die Wimpern gehen, aber hier führt das leider zu leichten Fliegenbeinen. Man erreicht aber dennoch Trennung, Volumen und (für mich am wichtigsten) Länge und Schwung.

 

Lancome Hypnose Star Swatch

Lancome Hypnose Star Swatch

 

In Natura fällt das natürlich nicht so stark auf wie auf den Fotos hier. Meine Erfahrung ist, dass sich das „wahre“ Gesicht nach ein paar Tagen zeigt.

 

Hypnose Star von Lancome

Hypnose Star von Lancome

 

Und so bin ich jetzt doch recht zufrieden mit der Hypnose Star von Lancome, auch wenn ich hoffe, dass die übermäßige Farbabgabe mit der Zeit weniger wird.

Ich denke aber, dass Mädels mit ordentlichen Wimpern (und nicht so feinen/wenigen) das gut vertragen können. Ein 2. Tuschen entfällt dadurch und spart Zeit.

Die Hypnose Star hält den kompletten Tag durch ohne zu krümeln und zu verschmieren! Durch die Nuance 01 Noir Midnight werden die Wimpen wirklich schön tiefschwarz. Sogar kleine/wenige Tränchen tun ihr nichts an und dennoch lässt sie sich ganz problemlos entfernen.

 

Insgesamt und kurz zusammengefasst:

+ Aussehen, Bürstchen, Farbe und Haltbarkeit

+ Länge

– gibt zu viel Tusche ab (Fliegenbein-Gefahr)

 

Fazit: Die Lancôme Hypnôse Star ist eine der besten Mascaras, die ich in der letzten Zeit ausprobiert habe. Wer mit den beiden verschiedenen, sich gegenüberliegenden Seiten des Bürstchens gut klar kommt und eine starke Abgabe der Tusche sucht, wird mit diesem „Allrounder“ sicherlich glücklich werden. Für mich ist sie dennoch kein Nachkaufprodukt, da sie für meine Wimpern zu viel Wimperntusche abgibt und mich das Ergebnis mit meiner Lieblings-Mascara von L´OREAL doch mehr überzeugt.