Sommerzeit ist Partyzeit

Die Party: eine festliche Veranstaltung im privaten oder halböffentlichen Rahmen, meist zu einem bestimmten Anlass oder Thema. Im Sommer ist der Anlass eindeutig: das Wetter ermöglicht es, draußen zu sein, also sollte man sich auch so lange wie möglich draußen aufhalten. Thema ist meist irgend etwas mit Strand, Tanzen, Wasser oder tropischen Urlaubsländer.
Die Partys im Sommer sind mit denen im Winter meist nicht zu vergleichen. Hier wird des Öfteren bis zum Sonnenaufgang gefeiert, denn der lässt ja nicht allzu lange auf sich warten. Die Stimmung ist locker und ausgelassen und das nicht nur wegen des Alkohols sondern auch wegen der Glückshormone, die durch die Sonne freigesetzt wurden.

Die richtige Kleidungswahl

Dementsprechend wichtig ist das Aussehen, für welches man sich bei solchen Partys entscheidet. Man möchte locker und luftig angezogen, aber auch dafür vorbereitet sein, wenn es nachts etwas kühler wird. Außerdem ist es ja auch wichtig, dass man einigermaßen gut aussieht. Nicht jedem ist es wichtig aufzufallen, aber letztendlich möchten doch alle mit etwas Stolz vor dem Spiegel stehen. Entsprechend diesen Anforderungen kann man sich zum Beispiel für Hosen der Marke Esprit entscheiden. Fällt die Wahl zum Beispiel auf eine kurze, pinke Hose ist man farblich im Trend und zugleich sommerlich angezogen. Hosen sind aber noch wärmender als Röcke, falls es in der Nacht dann doch etwas auffrischen sollte. Passend zu einer pinken Hose, sollte die Wahl dann eher auf ein einfarbiges, unauffälliges Shirt oder Top fallen, welches möglicherweise schwarz oder weiß ist. Dieses kann bei niedrigeren Temperaturen mit einer Jacke kombiniert werden.

Die Sache mit der Frisur

Um außerdem im Trend zu sein, kann man sich die Frisur nach der neuesten Mode schneiden lassen. Der Bob ist dieses Jahr wieder in all seinen Variationen sehr beliebt. Er ist nicht nur schick und modern, sondern bei den heißen Sommertemperaturen auch eine der angenehmeren Frisuren. Denn nichts ist nerviger, als bei einer Party ständig mit den langen, im Nacken hängenden Haaren hantieren zu müssen, um diese nicht immer wieder im Gesicht oder am Hals kleben zu haben. Um den sommerlichen Look zu unterstreichen, kann auch eine Kurzhaarfisur zum Beispiel mit einer Blume geschmückt werden.