alverde „Matroschka“-LE – „Sweety Harmony“ Eau de Toilette

Allgemeines:

  • erhältlich in Drogerien, wie z.B. dm
  • für 7,95€
  • 50ml
  • Naturkosmetik
  • vegan
  • Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau
  • Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt
  • Karton recyclebar
  • Eau de Toilette
  • Duftbeschreibung: blumig-leicht

Was der Hersteller verspricht:

Der Hersteller ist dm-Drogerie Markt.

„Das alverde Eau de Toilette „Sweet Harmony“ verbindet feminine Verführungskraft mit einer fruchtigen Verspieltheit – eine selbstbewusste Duftkombination voller Geheimnisse und Harmonie.

Die fruchtig-sinnliche Komposition aus reifen Pfirsichen vereint mit den feinen Essenzen von Kardamom verleihen diesem warmen Duft eine einzigartig sinnliche Süße, gebettet auf einem Blütenbouquet aus Rosen, Jasmin und Iris.

Die Duftimpression aus Vanille verleiht dem Fond eine zauberhafte Wärme, abgerundet mit der unverwechselbar würzigen Note von Sandelholz.“

Die Information befand sich direkt auf der Umverpackung des Produkts.

Anwendung:

Am besten sprüht man sich das Eau de Toilette auf pulsierende Stellen z.B. Handgelenk und Hals. Für einen langen Halt des Eau de Toilettes sprüht man sich am besten z.B. in die Haare.

Meine Meinung:

Positiv

Neutral

  • Verpackung; wie alle anderen Umverpackungen von alverde ist auch dieser Karton recyclebar. Der Karton ist ansprechend durch sein Muster und auffällig durch dessen orangene Farbe. Allerdings finde ich nicht, dass er zum „Matroschka“-Thema der LE passt. Das Eau de Toilette befindet sich in einer Glasflasche, die eher eine simple Form hat
  • Position; durch die zwar simple, aber abgerundete Form liegt die Flasche gut in der Hand. Man kann den Sprühkopf leicht betätigen, da auf ihm kaum Widerstand ist. Schon bei leichtem Drücken fließt etwas Eau de Toilette aus dem Sprühkopf. Allerdings hat der Sprühkopf keine Kuhle für den Zeigefinger, sodass es nicht so komfortabel für den Finger ist
  • Duft; ich würde das Eau de Toilette, wie alverde, in die Kategorie „blumig-leicht“ einordnen. Ich rieche zwar keine Pfirsiche, aber deutlich Aprikosen heraus. Es ist zu Anfang sehr süß und auch den subtilen Hauch von Jasmin kann man zwischen dem dominanten Aprikosen-Duft erahnen. In der Herznote kommt dann der Bourbon-Vanille Duft zum Vorschein. So schnell wie der kommt, verschwindet er auch. Leider hält das Eau de Toilette nämlich absolut gar nicht. Der Duft ist eher etwas für Damen, die fruchtig-warme Düfte bevorzugen

Negativ

  • Haltbarkeit; Mit zwei Spritzern habe ich, nach meinem Ermessen, genug Eau de Toilette aufgetragen. Ich persönlich mag den Aprikosen-Duft nämlich gar nicht. In der Kopfnote verströmt das Eau de Toilette viel Duft, doch wenn es nach ca. 15 Minuten zur Herznote wechselt, riecht es nur noch subtil nach Bourbon-Vanille bis es komplett verschwunden ist. Weder ich, noch andere Menschen konnten den Duft nach einer Stunde an mir riechen. Meiner Meinung nach ist das selbst für ein Eau de Toilette, welches bekanntlicher Weise nicht so lange auf der Haut hält wie ein Eau de Parfüm, eine zu kurze Haltbarkeit

Mein Fazit:

Damen, die diese Duftrichtung präferieren werden durch die kurze Haltbarkeit des Eau de Toilettes diesen leider auch nicht genießen können. Insgesamt ist es ein Produkt, welches ich nach meinem Geschmack nicht empfehlen kann.

Herzlichen Dank an unsere Beauty Testerin Sabina vom Blog: Femme Fatale