Auffällig unauffällig geschminkt – ganz einfach

Das Alltags-Make-Up: Ein Ablauf, der jeden Morgen vor dem Spiegel aufs Neue abgespult wird. Das Ziel: Frisch soll unser Gesicht aussehen, Unebenheiten, Rötungen und Schatten sollen verschwinden und überhaupt unsere Schokoladenseite bestmöglich zur Geltung kommen. Einfach natürlich schön! Hier ist unsere Anleitung für das perfekte Tages-Make-Up in vier Schritten.

Schritt 1: Grundieren

benecos Natural Concealer - Creamy Make-Up - Mineral Powder

benecos Natural Concealer - Creamy Make-Up - Mineral Powder

 

 

Damit das Make-Up auch gut hält: Immer zu Beginn das Gesicht gut reinigen. Allen Anfang macht der Concealer. Er zaubert nicht nur die Schatten unter dem Auge einfach weg und pflegt die Augenpartie, sondern erleuchtet auch am Augenlid und um die Nase schnell dunkle Stellen. Wirkt am besten eine Nuance heller als der eigene Hauttyp! Auf betroffene Stellen auftragen, vorsichtig mit der Fingerspitze einklopfen.

Weiter geht es mit der richtigen Foundation, der eigentlichen Grundierung. Um keinen unschönen Maskeneffekt zu erhalten, ist es ganz wichtig, genau den eigenen Hautton zu treffen. Eine leichte Foundation eignet sich am besten für ein ebenmäßiges tägliches Make-Up. Die Haut wird sanft mattiert und für anschließende Produkte vorbereitet. Mit einem kleinen Kosmetikschwämmchen oder einfach mit sauberen Fingern lässt sich Flüssig-Make-Up am besten verteilen. Dazu in kreisenden Bewegungen einarbeiten und an den Übergängen gut verstreichen.

Das Finish macht der Puder: Ultrafein und lose schützt er am besten das Make-Up vor dem Verwischen und zaubert einen matten, seidig-zarten Teint ohne Rötungen. Mineralien pflegen und lassen die Haut strahlen. Am besten lässt er sich mit einem großen Pinsel gleichmäßig verteilen

benecos Natural Concealer, UVP 4,89€

benecos Natural Creamy Make-Up, UVP 5,99€

benecos Mineral Powder, UVP, 4,99€

 

Schritt 2: Die Augen strahlen lassen

 

benecos_NaturalEyebrowDesigner_gentlebrown_EK1,56_VK2,99Am sinnvollsten ist es, mit den Brauen zu beginnen. Aber Vorsicht: hier kann man leicht zu viel auftragen. Mit einem kleinen praktischen Augenbrauenbürstchen (am Eyebrow-Designer) lassen sich die Härchen einfach in Form kämmen. Danach kommt der Augenbrauenstift. Wieder wichtig: Die richtige Farbe. Mit feinen Strichen lassen sich Zupffehler ausgleichen und die Brauen modellieren. Die Linien lassen sich auch mit dem Bürstchen leicht verwischen, so werden sie noch unauffälliger. Und fertig ist der perfekte Rahmen für schöne Augen.

 

Darauf folgt zuerst immer der Lidschatten. Kleine Augen und Schlupflider verschwinden mit hellen Farben, zum Beispiel in Pastell, Fältchen werden mit dunklen Tönen unauffälliger. Auch Nude-Töne passen gut und sind dezenter.

Kajal, nach dem Lidschatten aufgetragen, zaubert einen intensiven Blick. Es reicht auch, nur eine dünne Linie entlang des Wimpernrandes des Oberlids zu ziehen, fertig. Kurze Striche hintereinander, die zum Schluss verbunden werden, bilden eine gerade saubere Linie. Besonders schön wirkt auch ein Lidstrich, der leicht über das Auge hinausgeht. Ein Kajalspitzer garantiert eine dünne Spitze – und, damit er nicht bricht, den Kajal zuvor für eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.

Mascara zum Schluss sorgt für dichte, lange und dunkle Wimpern, die das Auge optisch öffnen. Zweimal aufgetragen wird das Ergebnis noch intensiver.

 

benecos- Duo Eyeshadow  -Natural Kajal -Natural Mascara -Doppelspitzer

 

benecos Duo Eyeshadow, UVP 3,49€

benecos Natural Kajal, UVP 2,39€

benecos Natural Mascara ab UVP 4,49€

benecos Doppelspitzer, UVP 1,99€

  

Schritt 3: Glänzende Lippen

Perfekt geformt sind sie selten. Aber dafür gibt es Konturenstifte: In einem zur gewünschten Lippenfarbe passenden Ton wird die Form einfach nachgezogen und der Lippenstift am Auslaufen gehindert. Auch hier fällt es leichter, erst kürzere Striche zu ziehen, die zum Schluss verbunden werden.

Der Farbton, egal ob von Lipgloss oder Lippenstift, muss nicht immer knallig sein. Es gibt sehr natürlich wirkende Farben, die nur ein wenig kräftiger als die der eignen Lippen sind und dadurch die eigene Lippenfarbe unterstreichen. Unauffällig sorgt auch ein Pflegestift für Glanz und spendet Feuchtigkeit.

 

 benecos- Natural Lipliner, Natural Lipstick, Natural Lipgloss


benecos Natural Lipliner, UVP 2,39€

benecos Natural Lipstick, UVP, 4,69€

beneceos Natural Lipgloss, UVP, 4,39€

 

Schritt 4: Ein frischer Teint

benecos Natural Baked Powder RougeRouge ist der Muntermacher für´s Gesicht, kann aber leicht danebengehen. Um die perfekte Farbe zu finden, die der eigenen Wangenröte ähnelt, am besten einfach mal in die Wangen kneifen. Vor dem Auftragen mit einem großen Pinsel diesen am Handrücken abklopfen, um überschüssige Farbe zu entfernen.

 benecos Natural Baked Powder Rouge, UVP 4,39€

 Und fertig! Der Gute-Laune-Look: Frisch, jung, natürlich. Erhältlich sind die Produkte im Biofachhandel, in Naturkosmetikfachgeschäften sowie in ausgewählten Apotheken, Parfümerien und im Online Shop unter www.benecos.eu. Dort findet sich auch eine Übersicht über das komplette Sortiment.

 

Hintergrund

Die moderne Naturkosmetik kann Farben entwickeln, die denen der konventionellen Kosmetik in nichts nachstehen. Da keine Silikone zum Einsatz kommen, müssen jedoch Abstriche bei Haltbarkeit und Longlasting-Effekten gemacht werden. Dafür wartet die Naturkosmetik seit jeher mit bewährten, von Natur aus pflegenden Wirkstoffen auf, welche die konventionelle Chemie inzwischen verstärkt als „Neuentdeckungen“ bewirbt. Ein schöner Nebeneffekt: Je häufiger die Produkte mit Inhaltsstoffen aus der Natur benutzt werden, desto intensiver ist die Pflegewirkung für die Haut. Das BDIH-Siegel garantiert die Einhaltung der Vorgaben für „Kontrollierte Naturkosmetik“. Die Nagellacke sind nicht BDIH-zertifiziert, sind aber weniger aggressiv als viele konventionelle vergleichbare Produkte.