Max Factor kreiert fesselnde Looks für die Sommer-Kollektion 2012 des erfolgreichen Berliner Designers MICHAEL MICHALSKY

Berlin, im Juli 2011 – „Tolerance“ ist Michael Michalskys Vision für den Sommer 2012. Unter diesem Titel stellte der Star-Designer am 08. Juli 2011 auf der MICHALSKY StyleNite im Tempodrom in Berlin seine neue Men’s und Women’s Kollektion vor. Internationale Models wie Toni Garrn und Andrej Pejic präsentierten die klassischen, architektonischen Designs, die mit leichten Stoffen und pudrigen Farben ein puristisches Sommer-Feeling ausstrahlen. Weiteres Highlight der Show war die Präsentation der Beachwear-Kollektion, die Michael Michalsky exklusiv für den Bademoden- und Dessous-Spezialist LASCANA entwarf. Für die ausdruckstarken Make-up-Looks war auch diesmal wieder Beautypartner Max Factor verantwortlich.

Der Designer Michael Michalsky hat sich bei dem Thema „Tolerance“ seiner Sommer-Kollektion 2012 vom Multi-Kulti-Charakter der Stadt Berlin inspirieren lassen: „Berlin und seine kosmopolitischen Einwohner sind der Beweis dafür, dass Multikultur lebt und funktioniert“, sagt der Berliner Designer. Das tolerante Lebensgefühl und die kulturelle Vielfalt der Landeshauptstadt spiegeln sich nicht nur in den symmetrischen Designs und leichten Stoffen, sondern auch in den pudrigen Farben seiner Kollektion wider. Klare Schnitte mit fast architektonischer Linienführung und sauberen Proportionen wurden kombiniert mit Lässigkeit und sportlichem Tragekomfort.

Beim Make-up für die MICHALSKY Kollektion ließ sich Max Factor Make-up Artist Stephan Schmied von den transparenten Stoffen und der Farbpallette aus hellen, pudrigen Tönen und verschiedenen blauen Nuancen der Looks inspirieren, die ihn an das positive, leichte Lebensgefühl der späten 70er Jahre erinnern. Die Interpretation seines Make-ups zitiert den hedonistischen Stil dieser Zeit, der für das „Studio 54“ prägend war. Dies zeigt sich besonders in dem Kontrast eines ebenmäßigen, matten Teints mit glänzenden Akzenten auf Nase und Wangen zu einem ausdrucksstarken Augen-Make-up. Dunkle Blautöne, opulent um das ganze Auge aufgetragen, betonen und umschmeicheln die Augen und verleihen ihnen ein glamouröses und modernes Aussehen, mit dem Stephan Schmied den Disco-Style der späten Siebzigerjahre neu interpretiert. Ganz im Gegensatz dazu stehen die eher unauffälligen, nudefarbenen Lippen. Für den Laufsteg setzte Stephan Schmied bereits die neue Lippen Sensation Max Factor Colour Elixir Lip Liner und Lippenstift ein, die ab September im Handel erhältlich sein werden. Sein Credo für diesen Look: „Das Make-up darf ebenso wie die Kollektion nicht overdressed wirken, eher unkonventionell, extrovertiert und selbstbewusst.“

„The MICHALSKY Look“:
„Das Augen Make-up ist das Highlight des Looks, bei dem mit vielen verschiedenen, kräftigen Nuancen in Blautönen gearbeitet wird. Um zu verhindern, dass das Augen Make-up in andere Partien abfärbt, trage ich die Foundation erst im Nachhinein auf“, erklärt Stephan Schmied. Zur Grundierung der Augen zunächst Max Factor Mastertouch Concealer in einer hellen Nuance auf das gesamte Augenlid tupfen und mit den Fingern leicht einklopfen. Den Concealer außerdem auf die Augenbrauen auftragen und mit einem Bürstchen einschminken. Um den Augen besondere Tiefe und Ausdruck zu verleihen, zunächst die zweithellste Nuance des Max Factor Max Effect Trio Eyeshadows in „Over the Ocean“ (Nr. 07) auf das gesamte Lid auftragen und zu den Augenbrauen ausblenden. Für glamouröse blaue Smokey Eyes dieselbe Nuance am Unterlid vom Augeninneren bis zum Augenwinkel auftragen. Im nächsten Schritt die dunkelste Nuance auf das Lid am äußersten Augenwinkel setzen. Zum Verblenden verwendet Stephan Schmied den Max Factor Max Effect Dip-in Eyeshadow in “Moody Blue” (Nr. 08) auf dem unbeweglichen Lid und entlang des unteren Wimpernkranzes. Anschließend tupft er den Max Factor Masterpiece Colour Precision Eyeshadow in “Icicle Blue” (Nr. 01) in die inneren Augenwinkel. Max Factor Khol Kajal in „Natural Glaze“ (Nr.90) im inneren Augenlid öffnet den Blick. Für besonders glamouröse und lange Wimpern sorgt die Max Factor False Lash Effect Fusion Mascara. Die Wimpern dafür am oberen und unteren Wimpernkranz mehrmals kräftig tuschen. Das erzielt einen tollen „sternförmigen“ Effekt. Für den natürlichen, matten Teint wählt Stephan Schmied die Max Factor Xperience Weightless Foundation. Mit den Fingern von innen nach außen auf das Gesicht aufgetragen, verschmilzt sie durch die Körperwärme perfekt mit der Haut und hinterlässt ein ebenmäßiges Finish. Anschließend Max Factor Miracle Touch Creamy Blush in „Soft Murano“ (Nr.09) unter die Wangenknochen streichen. Glänzende Akzente auf den oberen Wangenknochen und dem Nasenrücken lassen sich durch den Max Factor Lipfinity Top Coat erzielen. Mit dem Max Factor Colour Elixir Lip Liner* in “Pink Petal” (Nr.02) zunächst die Kontur der Lippen von den äußeren Mundwinkeln bis zur Lippenmitte nachzeichnen. Mit dem Finger den Max Factor Colour Elixir Lippenstift* in der Nuance “Burnt Caramel” (Nr. 745) auf den inneren Teil der Lippen tupfen. Für zusätzlichen Glanz sorgt Max Factor Lipfinity Top Coat. Passend dazu erhalten die Nägel mit dem Max Factor Mini Nail Polish in „Soft Toffee“ Nr. 21 eine cremige, matte Farbe. „Der Nude-Look ist einer der absoluten Trends der Saison. Das natürliche Aussehen des Teints, der Lippen und der Nägel lassen aufregende Kombinationen beim Augen-Make-up zu“, sagt Stephan Schmied.

LASCANA by MICHALSKY Sommerkollektion 2012
Sommer-Feeling und gute Laune pur verspricht die neue Beachwear-Kollektion, die Michael Michalsky exklusiv für den Bademoden- und Dessous-Spezialisten LASCANA entworfen hat. Exotische Models präsentierten die monochromatischen Designs und ließen perfektes Strandfeeling aufkommen. Von großen Sommergefühlen inspiriert kreierte Max Factor Make-up Artist Stephan Schmied einen sexy Look – wie von der Sonne geküsst. Die glänzenden und gebräunten Körper der Models harmonisierten perfekt mit den Kollektionsfarben Gold und Fuchsia. Ein warmes, bronzefarbenes Augen Make-up und frische nudefarbene Lippen unterstrichen den natürlichen Wet-Look, so dass man meinen konnte, die Models seien gerade aus dem Wasser gestiegen und befänden sich auf einem Strandspaziergang.

„The MICHALSKY for LASCANA Look “:
Für den sommerlich frischen Teint zunächst das Gesicht mit Max Factor Xperience Weightless Foundation grundieren. Danach den Max Factor Mastertouch Concealer sanft auf dem Augenlid und unter den Augen einklopfen. Der MICHALSKY for LASCANA-Look zeichnet sich durch das bronzefarbene Augen-Make-up aus. Dazu die dunklere Nuance des Max Factor Smoky Eye Effect Eyeshadows in „Bronze Haze“ (Nr.02) auf das gesamte bewegliche Lid auftragen und nach oben und zur Seite hin ausblenden. Max Factor Max Effect Dip-in Eyeshadow in „Bronzed Glow“ (Nr. 02) zusätzlich auf das Lid tupfen, um den Augen besondere Tiefe zu verleihen. Anschließend kommt der Max Factor Earthspirits Eyeshadow in „Inca Bronze“ (Nr. 108) zum Absoften der Konturen auf dem gesamten Lid zum Einsatz. Danach den Max Factor Liquid Effect Pencil in „Brown Blaze“ im inneren Augenlid auftragen, eine Linie entlang des unteren Wimpernkranzes ziehen und mit dem Weichzeichner leicht verblenden. Die Wimpern mit Max Factor False Lash Effect Fusion Mascara kräftig tuschen. Die Augenbrauen werden abschließend mit einem Augenbrauenstift natürlich eingezeichnet. Kontur erhält das Gesicht auch durch die Akzentuierung der Wangen. Dazu Max Factor Flawless Perfection Blush in „Chestnut“ (Nr.235) unter den Wangenknochen auftragen und den Blush ebenfalls sanft über das Augenlid streichen. Die hellere Nuance des Max Factor Smoky Eye Effect Eyeshadows „Bronze Haze“ (Nr. 2) auf die oberen Wangenknochen geben und ausblenden. Zur Abrundung des Looks mit dem Max Factor Earthspirits Eyeshadow in „Inca Bronze“ (Nr. 108) zusätzliche Highlights setzen. Die Lippen erhalten mit Max Factor Xperience Sheer Gloss Balm in „Pink Opal“ (Nr. 08) ein natürliches und gleichzeitig glamouröses Finish. Der Max Factor Mini Nail Polish in “Soft Toffee” (Nr.21) auf Finger- und Fußnägeln komplettiert den Look.

*ab September 2011 im Handel erhältlich