Gillette-Studie entdeckt den Mann neu „Mann weiß, was er will“ Gillette Fusion Proglide Power

Der NEUE Gillette Fusion Proglide Power

Schwalbach am Taunus, April 2011: Ist der moderne Mann in der Krise? Gibt es wirklich keine echten Männer mehr? Steht das Ende der Männlichkeit kurz bevor? Eine repräsentative Studie1 von TNS Emnid im Auftrag von Gillette zeigt, dass Mann zumindest in punkto Rasur (im Gesicht und Intimbereich) ganz genau weiß, was er will und was ihn attraktiv macht.

Rasierte Männer finden sich attraktiv
In der aktuellen Gillette-Studie geben 71% der Männer, die sich das Gesicht rasieren, an, dass sie sich attraktiv oder sehr attraktiv finden.

…und haben klare Vorlieben
Auch beim „Wie“ zeigt sich eine klare Präferenz: 68% der Befragten rasieren sich das Gesicht am liebsten nass.

Auch Frauen mögen’s eher glatt
Auch das andere Geschlecht (70%) gibt einem rasierten Männergesicht klar den Vorzug, wie die Studie belegt.

Glatt von Kopf bis Fuß
Während 96% der Männer ihr Gesicht rasieren, geht es für einige an anderer Stelle jedoch noch weiter: Neben Achseln (38%) wird auch der Intimbereich „in Form“ gebracht (33%).

Ruck-Zuck zum Hollywood-Style
Knapp 2/3 (62%) der männlichen Befragten, die sich die Intimzone rasieren, bevorzugen dabei den Hollywood-Style – also komplett glatt – und benötigen dafür durchschnittlich 6,4 Minuten. Zum Vergleich: Die Rasur im Gesicht ist in 5,7 Minuten vollbracht. Ein weiteres interessantes Ergebnis der Studie: Frauen gehen „untenrum“ wesentlich routinierter ans Werk. Die Rasur im Intimbereich erledigt SIE in lediglich 4,9 Minuten.

Mann reicht’s, wenn’s ihm gefällt
Bei der Rasur entscheidet Mann: 83% der Befragten gaben an, sich im Gesicht zu rasieren, weil es Ihnen selbst so gefällt – für 75% gilt dies auch für die Rasur unter den Achseln und für ebenso viele für den Intimbereich.

Rasierte Männer sind sportlich
Rund 2/3 (65%) treiben mindestens einmal die Woche Sport, um ihre Attraktivität und Männlichkeit noch zusätzlich zu steigern. Sie fahren am liebsten Fahrrad (63%), gefolgt vom Schwimmen (52%). Mannschaftsportarten (31%) sind bei Männern mit glatt rasiertem Gesicht eher weniger beliebt.

1Quelle: Gillette in Zusammenarbeit mit TNS EMNID Bielefeld zur Durchführung einer repräsentativen Telefonbefragung mit 1.002 Befragten im Juni 2010

Für Männer, die wissen was sie wollen…
Den Testsieger bei Stiftung Warentest (Heft 12/2010): Der Gillette Fusion ProGlide Power

Dünnere, feinere Klingen* erfordern weniger Kraft beim Rasieren.
Durch Gillette’s beste Klingenbeschichtung wird der Widerstand verringert, sodass der Rasierer Barthaare mühelos durchtrennt und das Ziehen und Reißen** bei der Rasur reduziert.

Der Klingenstabilisator hält die Klingen in dem für eine angenehme Rasur optimalen Abstand und sorgt gleichzeitig dafür, dass sich die Klingen den Gesichtskonturen anpassen können.

Optimierte Komfort-Lamellen ziehen die Haut straff und sorgen so für einen idealen Kontakt der Klinge mit der Haut – für eine hautnahe und angenehme Rasur. Neu sind außerdem spezielle „Kanäle“, durch die überschüssiger Rasierschaum abgeleitet und ein „Aquaplaning“-Effekt der Klingen auf der Haut verhindert wird.

Der breitere Lubrastrip™ enthält Öle, die den Rasierer sanft über die Haut gleiten lassen.

Der optimierte Präzisionstrimmer verfügt über eine verbesserte Klinge, einen Kamm zur besseren Ausrichtung längerer Haare und neue, leicht auszuspülende Zwischenräume.

Der neuartige Mikro-Kamm, der nur am Gillette Fusion ProGlide Power zu finden ist, richtet die Haare auf, sodass sie von der Klinge besser erfasst werden.

Der neu gestaltete Griff mit größeren, ergonomischeren Griffflächen gewährleistet mehr Sicherheit bei der Handhabung, eine ausgewogenere Gewichtsverteilung und ein leichteres Wenden des Rasierers zur Benutzung der Vorder- und Rückseite.

Weitere Informationen finden Sie auch unter gillette.de und facebook.com/Gillette.Deutschland.

* Vier Hauptklingen versus Fusion ** Versus Fusion

Quelle: Ketchum Pleon GmbH